Sabine Mottog und ihre Musical-Kinder bringen Martin Luther King auf die Bühne

dzNoch freie Plätze

Die Kindermusical-Projekte, die Sabine Mottog in den vergangenen Jahren auf die Beine gestellt hat, drehten sich meist um biblische Figuren. Diesmal geht es um eine Person der Zeitgeschichte.

Bergkamen

, 11.12.2019, 16:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Uraufführung des neuen Kindermusicals der „Creativen Kirche“ in Witten hat sich Sabine Mottog aus der evangelischen Friedenskirchengemeinde nicht entgehen lassen. Bei der Aufführung im Saalbau hat sie genau hingeschaut: Mottog will das Stück „Expedition MLK 381“ auf die Bühne des studio theaters bringen. Darin hat sie Erfahrung: Es ist bereits das elfte Kindermusicalprojekt, das Mottog auf die Beine stellt. Allerdings gibt es diesmal eine Neuerung.

Eine Reise durch den Zeittunnel

Während früher meist biblische Gestalten oder Geschichten im Mittelpunkt standen, geht es diesmal um eine Person der Zeitgeschichte: Den amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King, der 1968 ermordet wurde. Den lernen in dem Musical die vier Freunde Emily, Tom, Nina und Navid kennen, die sich durch einen Zeittunnel auf eine Reise in die Vergangenheit begeben. Und auf diese Weise werden auch Bergkamener Schulkinder im Alter bis zu 13 Jahren erfahren, wie sich Martin Luther King und seine Mitstreiter für die Rechte der Afro-Amerikaner eingesetzt haben.

Kindermusical-Projekt

Probenstart im Januar

Die Proben für das Kindermusical sind für die Samstag, 25. Januar, 8., 15. und 22. Februar sowie 7. und 21. März 2020 jeweils von 10 bis 14 Uhr im Martin-Luther-Haus an der Goekenheide geplant. Die Generalprobe ist für Freitag, 27. März, von 16 bis 19 Uhr im studio theater terminiert. Dort gehen die Musical-Aufführungen am Samstag, 28. und Sonntag. 29. März jeweils um 15 Uhr über die Bühne. Anmeldungen sind bis zum 20. Dezember auf der homepage der Friedenskirchengemeinde www.friedenskirchengemeinde-bergkamen.de oder im Gemeindebüro an der Ebertstraße 20. Tel. 02307/984263 möglich. Die Teilnahme kostet 38 Euro pro Kind.

Es sind noch Plätze frei

Sie sollen das Ensemble bilden, mit dem Mottog das Stück am 28. und 29. März aufführen will. „Etwa 80 Kinder haben sich bereits angemeldet“, sagt Mottog. Aber bei dem Musicalprojekt können bis zu 100 Mädchen und Jungen mitmachen, Mottog nimmt noch bis zum 20. Dezember Anmeldungen an. Und zum ersten Mal kann man sich auch online anmelden: „Ein Großteil hat das auch getan“, sagt Mottog.

Sabine Mottog und ihre Musical-Kinder bringen Martin Luther King auf die Bühne

Das Helferteam des Kindermusicalprojektes setzt sich aus Jugendlichen und Erwachsenen zusammen. © privat

Ungefähr die Hälfte der Kinder macht zum ersten Mal bei Mottogs Musicalprojekt mit. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass sich die Projektleiterin auf einen Stamm von erfahrenen Teilnehmern stützen kann. Der Helferkreis ist inzwischen ein eingespieltes Team. Er setzt sich zusammen aus 13 Erwachsenen und 25 Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Proben beginnen am 25. Januar im Martin-Luther-Haus.

Mottog hat Kontakt zur Musical-Autorin

Bei dieser Gelegenheit werden die Kinder auch die Geschichte von Rosa Parks kennenlernen: Die Afro-Amerikanerin weigerte sich eines Tages, ihren Sitzplatz im Bus für einen Weißen aufzugeben und wurde verhaftet. Der anschließenden Bus-Boykott löste die Bürgerrechtsbewegung aus.

Jetzt lesen

Text und Musik des Musicals stammen von Sylvia Mansel und Mark Wiedersprecher. Und falls Mottog Fragen hat, kann sie sich problemlos an die Autorin wenden: „Dank der Zusammenarbeit bei den Musical-Projekten sind wir mittlerweile befreundet.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kamen und Bergkamen
Er soll gedroht haben, ihr die Kehle aufzuschlitzen: Erschütternde Details zu Vergewaltigungen
Hellweger Anzeiger Landgericht Dortmund
Mehrtägiger Prozess: Zweiter mutmaßlicher Vergewaltiger aus Bergkamen steht vor Gericht
Meistgelesen