Ruhepause am Bahnübergang Jahnstraße bald beendet - dann kommt es aufs Wetter an

dzBahnübergang in Heil

Das neue Jahr hat begonnen, aber die Arbeiten an der Bahnüberführung Jahnstraße ruhen noch. Die Bauunternehmen hatten bisher Weihnachtspause. Wann es weiter geht, hängt auch vom Wetter ab.

Bergkamen

, 04.01.2020, 11:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Heiler dürften wohl jeden Tag misstrauisch einen Blick auf die neue Bahnüberführung an der Jahnstraße werfen. So lange sie nicht fertig ist, sind die Heiler zu langen Umwegen gezwungen. In dieser Woche hat sich dort noch nichts getan.

Wann es mit den Arbeiten weitergeht, kann Melanie Nölke noch nicht genau sagen. Die Leiterin der Bauabteilung bei Straßen NRW in Bochum weist darauf hin, dass die Bauunternehmen, die dort arbeiten über die Feiertage Weihnachtspause haben. Erst am Montag, 6. Januar, beginnen sie wieder zu arbeiten.

Jetzt lesen

Ob sie dann auch sofort die Arbeiten an der Überführung aufnehmen, kann auch Nölke nicht sagen. Einen konkreten Termin gebe es nicht, sagte sie. „Die Unternehmen haben die Aufgabe und werden sie abarbeiten“, sagte sie.

Die Restarbeiten, die notwendig sind, um die Überführung freigeben zu können, hängen auch vom Wetter ab. Die oberste Asphaltschicht muss aufgebracht werden und dafür muss es mindestes fünf bis acht Grad warm sein. Außerdem muss ein Unternehmen die Schutzplanken montieren.

Jetzt lesen

Daran, dass dieses Unternehmen seinen Termin im Dezember nicht einhielt, liegen die Verzögerungen. Eigentlich sollte die Straße vor Weihnachten freigegeben werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verfahren um Elfjährigen
„Familienaktivist“ protestiert vorerst nicht im Bergkamener Rathaus – Verfahren läuft noch
Meistgelesen