Rotherbachstraße: Abgefahrene Außenspiegel und Streit auf offener Straße

dzParkende Autos

Die Stadt Bergkamen hat wegen der Verkehrssituation auf der Rotherbachstraße noch keine Beschwerden bekommen. Das wundert einen Anwohner aus Oberaden.

Bergkamen

, 09.12.2019, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gottfried Weischenberg wundert sich, dass die Stadt Bergkamen die Verkehrssituation auf der Rotherbachstraße für unproblematisch hält. Die Heiler Ortsvorsteherin Rosemarie Degenhardt hatte sich beschwert, dass parkende Autos den Verkehr massiv behindern – obwohl die Straße zurzeit Umleitungsstrecke für die Jahnstraße ist. Nach Angaben des Planungsamtes haben die Stadt aber bisher keine anderen Beschwerden erreicht.

Weischenberg, der in einer Seitenstraße wohnt, hat ähnliche Erfahrungen wie Degenhardt. Er berichtet von abgefahrenen Außenspiegeln und Streit auf offener Straße zwischen Autofahrern.

Jetzt lesen

Der Streitpunkt ist nach seinen Angaben immer der gleiche: wer den schmalen Weg zwischen den parkenden Autos zuerst nehmen darf. Besonders problematisch wird es nach seinen Angaben, wenn ein überbreiter SUV oder der Linienbus auf der schmalen Fahrgasse unterwegs ist. „Dann kann man nur sehen, dass man eine Lücke zwischen den parkenden Autos findet“, sagt er.

Nach seinen Erfahrungen gibt es nicht nur auf dem Stück zwischen dem Kreisel mit der Jahnstraße und der Blumensiedlung Schwierigkeiten, sondern auch weiter in Richtung Bahnübergang. Auch dort komme es zu Problemen, wo Parken erlaubt ist.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verfahren um Elfjährigen
„Familienaktivist“ protestiert vorerst nicht im Bergkamener Rathaus – Verfahren läuft noch
Meistgelesen