„So wahr mir Gott helfe“: Der neue Bürgermeister von Bergkamen Bernd Schäfer (SPD) hat bei der ersten Ratssitzung seinen Amtseid abgelegt.
„So wahr mir Gott helfe“: Der neue Bürgermeister Bernd Schäfer (SPD) hat bei der ersten Ratssitzung seinen Amtseid abgelegt. © Marcel Drawe
Neuer Stadtrat

Rot-Grün klärt in der ersten Ratssitzung schon einmal eine Machtfrage

In der ersten Sitzung des Stadtrates legt Bürgermeister Bernd Schäfer (SPD) den Amtseid ab. Alle Parteien gratulieren ihm. Dann kommt es zur ersten Kontroverse zwischen Rot-Grün und dem Rest des Rates.

Seit Mittwoch um 17.05 Uhr hat Bergkamen einen neuen Bürgermeister. Nun gut, seinen neuen Arbeitsplatz in der ersten Etage des Rathauses hatte Bernd Schäfer (SPD) schon am Montag bezogen. Aber bei der konstituierenden Sitzung des Stadtrates in der Bogenschießhalle der Schützenheide sprach er den Amtseid – mit der religiösen Formel „So wahr mir Gott helfe“ – und ist somit offiziell als Stadtoberhaupt eingeführt.

In der ersten Sitzung herrschte nicht nur Konsens

So viel Demokratie will Rot-Grün nicht wagen

Wahl von Ortsvorstehern und Vize-Bürgermeistern

Über den Autor
Redakteur
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.