Quartett musiziert für Menschen mit Demenz

Konzert im studio theater

„Wir tanzen um die Welt“ ist das Motto des mittlerweile dritten Salonmusikkonzertes für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Musikfreunde in Bergkamen. Der Eintritt ist frei.

Bergkamen

11.09.2018, 12:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Quartett musiziert für Menschen mit Demenz

Die Mitglieder von „clarinet.factory“, Jasmin und Sabrina Garlik sowie Werner Ottjes und Johannes Bitter, spielen zum Demenz-Konzert im studio theater Tanzmusik aus alten Zeiten.

Zu diesem besonderen Konzertereignis laden das Bergkamener Netzwerk Demenz und die Musikakademie Bergkamen für Freitag, 21. September, um 16 Uhr in das studio theater ein. Ausdrücklich sind auch Musikliebhaber, die nicht von Demenz betroffen sind, herzlich eingeladen.

Tanzmusik aus alten Zeiten

Mit seinem Programm „Wir tanzen um die Welt“ lässt das Ensemble clarinet.factory Erinnerungen an die letzte Tanzstunde wieder wach werden. Im Konzert gibt es beliebte Tänze von der Polka über den Tango bis zum Walzer zu hören. Aber auch die eine oder andere beschwingte Neuentdeckung wird präsentiert. Die Konzertbesucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, das ihnen die Vielfalt und Freude für Tänze aus aller Welt Nahe bringt.

clarinet.factory präsentiert neben bekannten Melodien zum Beispiel aus der Oper „Hänsel und Gretel“ und der „Kleinen Nachtmusik“ von Mozart auch feurige Balkantänze, melancholische Tangos und beschwingte Walzer.
Die Wurzeln des 2016 gegründeten Quartetts clarinet.factory liegen in Bergkamen. Jasmin und Sabrina Garlik waren Schülerinnen der Musikschule, bevor sie ein Musikstudium an der Musikhochschule Münster absolvierten.

Mit ihren ehemaligen Lehrern der Musikschule Bergkamen, Werner Ottjes und Johannes Bitter, blieben sie auch während ihrer Ausbildung im Kontakt. Seit zwei Jahren präsentieren sie nun in gemeinsamen Konzerten die stilistische Vielfalt und Wandlungsfähigkeit der Klarinette.

Kostenloses Konzert

Das Konzert wird vom Demenz-Servicezentrum NRW Region Dortmund gefördert und ist für alle Besucher kostenlos. Eine Anreise von betreuten Teilnehmern ist in entspannter Atmosphäre ab 15 Uhr möglich. Einlass in den Konzertsaal ist ab 15.30 Uhr. Das Konzert beginnt um 16 Uhr und wird rund eine Stunde dauern.

Anne Horstmann, Projektleiterin der Musikakademie Bergkamen, führt durch das Programm und moderiert die Veranstaltung. Am studio theater stehen Parkplätze zur Verfügung und es gibt dort eine behindertengerechte Toilette.

Karten im Seniorenbüro

Für Teilnehmergruppen, die sich vorab anmelden, gibt es die Möglichkeit, einer Konzerteinführung ab 15 Uhr. Dabei wird die Kommunikation und Interaktion über emotional-sinnliche Kanäle im Vordergrund stehen. Für alle Besucher mit einem Rollator ist eine Anmeldung im Vorfeld unbedingt erforderlich, da im studio theater nur begrenzt Rollatorenplätze zur Verfügung stehen.

Anmeldungen und organisatorische Anfragen nimmt das Seniorenbüro der Stadt Bergkamen gerne entgegen. Die Karten für das Konzert können ebenfalls im Seniorenbüro telefonisch unter Tel. (02307) 965 410 reserviert oder dort abgeholt werden.

Der Inklusionsgedanke steht während des Konzertes im Vordergrund. Gemeinsam sollen alle Besucher das Konzert genießen. Das Konzert speziell für Menschen mit Demenz soll den Besuchern die Sorge nehmen, durch krankheitsbedingte, besondere Verhaltensweisen unangenehm aufzufallen.

Das Konzert richtet sich jedoch nicht ausschließlich an Betroffene. Musik verbindet, weckt Erinnerungen, fördert verborgene Fähigkeiten wieder zutage und macht einfach Spaß.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen