Porsche brennt auf der Autobahn Fahrer löscht die Flammen selbst

Der Porsche, der auf der A2 in Brand geraten ist.
Im Motorraum des Porsche brach ein Feuer aus. Es sind noch Spuren des Löschschaums zu sehen. © Feuerwehr Bergkamen
Lesezeit

Ein brennender Porsche hat auf der Autobahn A2 bei Bergkamen zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Der Fahrer war mit dem Luxuswagen in Fahrtrichtung Oberhausen unterwegs, als er merkte, dass mit dem Fahrzeug etwas nicht stimmte. Also legte er einen unfreiwilligen Stopp ein.

Es stellte sich heraus, dass es offenbar im Motorraum brannte. Der Fahrer habe den Wagen in einem sicheren Bereich abstellen und das Feuer selbst löschen können, heißt es im Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr Bergkamen.

Der Einsatz liegt bereits einige Tage zurück, wurde aber erst jetzt bekannt. Die Feuerwehreinheit Weddinghofen wurde laut Einsatzbericht am Donnerstag um 12.31 Uhr alarmiert. Vor Ort kümmerten sich die Feuerwehrleute darum, auslaufende Betriebsstoffe mit einem Bindemittel aufzufangen. Auch der Rettungsdienst und die Polizei waren vor Ort.

Wie es aussieht, hat der Fahrer des Luxusautos wohl noch einmal Glück gehabt und es wurde vor der Zerstörung bewahrt. Über den Schaden an dem Pannenfahrzeug liegen keine Angaben vor.