Kriminalität in Bergkamen

Polizei schnappt betrügerische Bettler in Rünthe

Mit Klemmbrett zogen sie durch Rünthe und bettelten unter dem Vorspiel falscher Tatsachen um Geld. Doch sie flogen auf: Die Polizei nahm die betrügerischen Bettler auf der Flucht fest.
Drei Männer gaben sich am Donnerstag als taubstumm aus und bettelten auf einem Parkplatz am Roggenkamp in Bergkamen-Mitte um Geld. Die Polizei kennt die Betrüger bereit. © privat

Sie waren nicht so schlau, wie sie wohl dachten, denn auf ihrer Flucht begingen betrügerische Bettler einen verhängnisvollen Fehler.

Die Gruppe war am Donnerstagmorgen in Rünthe unterwegs, und das mit einer bekannten Masche. Mit einem Klemmbrett in der Hand zogen sie von Haus zu Haus und bettelten unter anderem unter dem Vorwand, taubstumm zu sein, um Geld. Doch der Betrug flog auf.

Mit Fahrzeug die Flucht versperrt

Als die Polizei gerufen wurde, nahmen die zunächst noch Unbekannten in einem Fahrzeug Reißaus. Allerdings bogen sie auf ihrer Flucht durch Rünthe in die Stichstraße ab – „und das war leider eine Sackgasse“, konnte sich die Sprecherin der Kreispolizeibehörde Unna ein wenig Häme nicht verkneifen.

Laut Augenzeugenberichten stellte sich ein Fahrzeug in der Zufahrt quer und verwehrte so dem Auto mit ausländischem Kennzeichen, das die mutmaßlichen Betrüger fuhren, die Ausfahrt. Die Polizei konnte die Verdächtigen verhaften und mit zur Wache nehmen, wo nun ihre Personalien festgestellt werden.

Ermittlungen laufen

„Die Ermittlungen sind angelaufen“, erklärte die Pressestelle der Polizei. Weitere Details zu Tätern und Ausmaß des Betruges sind im Moment noch nicht bekannt.

Lesen Sie jetzt