Plan steht: So soll die Kreuzung Landwehrstraße/Hansastraße sicherer werden

dzSicherheit für Radfahrer

Der neue Radweg an der Landwehrstraße ist fertig. Die Situation an der Kreuzung mit der Hansastraße ist aber immer noch gefährlich. Das wird sich nun ändern.

27.09.2019, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einfach entscheiden konnte die Stadt im Falle der Kreuzung Landwehrstraße/Hansastraße nicht. Klar war, dass der Bereich sicherer für Radfahrer werden sollte. Aber weil für die Landwehrstraße der Landesbetrieb Straßen NRW zuständig ist und für die Hansastraße der Kreis Unna musste die Stadt zunächst vermitteln, erklärt Thomas Reichling, der Leiter des Amtes Planung, Tiefbau, Umwelt.

Nachdem Straßen NRW sich von der Idee, die ganze Straße neu zu asphaltieren, wieder entfernt hatte, steht endlich fest, was passieren soll, damit Radfahrer die Landwehrstaße sicher überqueren können. „Am Randbereich werden Flächen schraffiert, damit die Kreuzung besser einsehbar ist“, sagt Reichling.

Durch die Markierungen werden die Autos nämlich weiter in die Mitte der Fahrbahn gelenkt. Zudem ist eine feste Mittelinsel auf der Landstraße geplant. Die Radfahrer können die Autos künftig also nicht nur früher sehen, sondern die Straße auch in zwei Etappen überqueren.

Die Stadt muss für diese Maßnahme, die nachträglich im Zuge des Radwegebau in Angriff genommen wird, nichts draufzahlen. Vorab sei eine Kostenübernahmeerklärung unterschrieben worden, so Reichling.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bergkamener Straße/Nordring

Anwohner verärgert: Gelbe Mülltonnen bleiben wegen Straßen-Großbaustelle ungeleert

Hellweger Anzeiger Parkfriedhof Bergkamen

Wie ehemalige Langzeitarbeitslose auf einem Friedhof zu neuen Menschen werden

Hellweger Anzeiger Stadtmuseum

Ohne Handys und Tiefkühlpizza: Wie die Arbeit mit Holz Wertschätzung lehrt (+Video)

Hellweger Anzeiger Vortrag im Stadtmuseum

Bergkamener 9/11: So erlebten Zeugen den ersten Groß-Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg

Hellweger Anzeiger Feuerwehr Bergkamen

Besonderes „Weihnachtsgeschenk“: Die Einheit Oberaden ist bei Unfällen bald noch schneller

Meistgelesen