Hits von John Lennon und skurrile Alltagsgeschichten: Abendfüllendes Programm im Römerpark

dzPicknick-Konzert im Römerpark

Beim Picknick-Konzert im Römerpark geriet Corona einen Moment in Vergessenheit. Die Künstler berührten und brachten das Publikum zum Lachen. Strenge Regeln gab es natürlich trotzdem.

von Klaus-Dieter Hoffmann

Bergkamen

, 29.08.2020, 12:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kunst, Kultur und das Publikum in Corona-Zeiten wie diesen zusammenzubringen, ist bekanntlich nicht ganz einfach. Doch mit dem nunmehr zweiten „Picknick-Konzert im Römerpark“ dürfte das dem Kulturreferat der Stadt Bergkamen wieder einmal gut gelungen zu sein.

Wie bei der ersten Ausgabe erinnerte jedoch auch hier wieder das ausgefeilte Hygiene-Konzept daran, dass die Corona-Gefahr längst nicht vorüber ist. So war weiterhin eine namentliche Anmeldung erforderlich, und für eine Rückverfolgung eventueller Infektionen gab es wieder festgelegte Sitzplatzbereiche.

Lieferdienst Picnic sponsorte Erfrischungspakete beim Picknick-Konzert

Hierzu hatte es sich der Lieferdienst Picnic, der von Kamen aus seit vergangener Woche auch Bergkamen mit Lebensmitteln und Co. beliefert, nicht nehmen lassen, auf der Wiese rund um das kleine Amphitheater viele bunte, mit Nummern versehene Picknickdecken samt Erfrischungspaketen zu verteilen, auf denen sich die erwartungsfrohen Gäste gemütlich niederlassen durften.

Maximal 130 Zuschauer waren beim Pickinick-Konzert im Römerpark erlaubt. Sie lauschten im Abstand zueinander auf ihren Decken den Künstlern.

Maximal 130 Zuschauer waren beim Pickinick-Konzert im Römerpark erlaubt. Sie lauschten im Abstand zueinander auf ihren Decken den Künstlern. © Klaus-Dieter Hoffmann

Die meisten von ihnen hatten natürlich auch selbst vorgesorgt und ihren altbewährten Picknick-Koffer für einen etwas längeren Abend gepackt.

Beim ersten Picknick-Konzert im Juni war es das „Tropical Turn Quartett“ um Buck Wolters, das die erlaubten einhundert Zuhörer rund eine Stunde lang mit seinem „Latin-Caribbean-Jazz“ begeisterte, bei der nun zweiten Auflage der Open-Air-Veranstaltung mit inzwischen 130 Gästen gab es hingegen gleich ein abendfüllendes Programm mit Musik und Kabarett im Doppelpack.

Jetzt lesen

Songs von Elton John und John Lennon im Römerpark Bergkamen

Den Anfang machte der aus Münster stammende „Radio Lukas“, oder hier besser „Piano Lukas“, der für diesen Abend sein rollendes Klavier dabei hatte. Für das Publikum war es sicherlich auch ein neues und besonderes Hörerlebnis, als der Künstler nahe der Holz-Erde-Mauer seine neo-klassischen Eigenkompositionen, wie auch Songs von Elton John, Billy Joel oder John Lennon zum Besten gab.

Der Künstler „Radio Lukas“ präsentierte beim Picknick-Konzert eigene Kompositionen, aber auch Hits von John Lennon und Co.

Der Künstler „Radio Lukas“ präsentierte beim Picknick-Konzert eigene Kompositionen, aber auch Hits von John Lennon und Co. © Klaus-Dieter Hoffmann

Dabei war es für den bekennenden Straßenmusikanten nach eigenem Bekunden schon etwas gewöhnungsbedürftig, dass plötzlich über einhundert Zuhörer um ihn herum saßen und gebannt seinen Melodien lauschten.

Comedian Quichotte wärmte das Publikum mit seinem Humor auf

Irgendwann war jedoch die wärmende Sonne hinter den Baumwipfeln verschwunden und das Publikum begann zu frösteln. Zeit für die wärmende Jacke und Comedian Quichotte, dem zweiten Stargast des Abends, das Publikum nun mit seinem Humor in Bewegung zu bringen. Wie im Januar, als der Stand-Up-Künstler beim MittwochsMix zu Gast war und mithilfe seiner „Loop-Machine“ und diverser vom Publikum zugerufener Begriffe einen überaus witzigen Song zum Mitsingen kreierte.

Jetzt lesen

Und wie einst beim MittwochsMix, hatte der Freestyle-Comedian natürlich auch zu allen aktuellen Themen wieder seine skurrilen Geschichten zu erzählen, wie beispielsweise die Story vom „Killer-Country-Karsten“, wo der Refrain einfach nicht zum Song passen will.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Pandemie
Immer mehr Corona-Patienten in Krankenhäusern: Weiteres Krankenhaus nimmt Covid-Fälle auf