Pastor Thorsten Neudenberger verlässt die Gemeinde

dzSpätestens 2020

Der Geistliche geht spätestens, wenn 2020 der „Pastorale Raum“ Bergkamen, Kamen und Bönen gegründet wird. Der Leiter kommt von außerhalb.

Bergkamen

, 21.11.2018, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die nächste organisatorische Veränderung steht den Bergkamener Katholiken 2020 ins Haus: Zum einen kommen dann die Pastoralverbünde Bergkamen, Kamen-Kaiserau und Bönen-Heeren zum Pastoralen Raum zusammen. Zum anderen wird spätestens dann Pastor Thorsten Neudenberger den Pastoralverbund verlassen.

Er habe sich für die Leitung des pastoralen Raumes interessiert, aber per Brief vor wenigen Tagen erfahren, dass ein externer Geisterlicher diese Aufgabe übernehmen wird. Damit steht für Neudenberger fest, dass er gehen wird.

Er leitet die Dachorganisation der Bergkamener Katholiken, seitdem sich die fünf katholischen Gemeinden St. Elisabeth in Mitte, St. Barbara Oberaden, St. Michael Weddinghofen sowie Herz-Jesu und St. Clemens in Rünthe zum Pastoralverbund Bergkamen zusammengeschlossen haben. Seit 2007 lebt und arbeitet er in Bergkamen.

Nun aber befürchtet Neudenberger Interessenskonflikte und kündigt seinen Stellenverzicht an: „Ich habe während der vergangenen elf Jahre hier Schwerpunkte gesetzt und hätte meine Arbeit gerne fortgeführt, aber unter anderen Umständen.“ Vom Kleiderladen Cariert bis zum Engagement für die Flüchtlingsarbeit rund um das „Haus Frieden“ oder ganz neue Projekte: Pastor Neudenberger wird sie bald nicht mehr begleiten.

Drei Priester und zweieinhalb Stellen für Gemeindereferenten stehen laut Neudenberge nach dem Personalschlüssel für den „Pastoralen Raum“ zur Verfügung.

An der Leitung schien bislang niemand der anderen Geistlichen interessiert – außer eben Neudenberger: Pastor Heimeroth bleibt zwar für den Bereich Bönen-Heeren zuständig, zieht sich aber aus der Leitung zurück. Pfarrer Bernhard Nake und Pastor Meinolf Wacker, bislang zuständig für Kamen-Kaiserau, werden sich einem neuen Projekt widmen, einem „Geistlichen Zentrum für Jugendliche“. Der neue Leiter des pastoralen Raums wird seinen Wohnsitz in Kamen haben.

Pastor Thorsten Neudenberger, der bislang in Herne, Bielefeld und Dortmund tätig war, möchte nach seinem Dienst in Bergkamen möglichst in der Nähe von Herdecke bleiben: „Ich komme aus Herdecke, meine Mutter lebt dort, das könnte ich mir gut vorstellen, dorthin zu wechseln.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße

Hellweger Anzeiger Feuerwehreinsatz

Fehlalarm durch Rauchmelder: So vermeidet man, dass die Feuerwehr die Tür eintritt

Hellweger Anzeiger Heiraten in Bergkamen

Neue Homepage: Mit diesem Angebot macht ein Hof dem Rathaus und der Marina Konkurrenz

Hellweger Anzeiger Hochstraße

Ehemaliges Wichernhaus: In die „Wichernhöfe“ sollen 2020 die ersten Bewohner ziehen

Meistgelesen