Parkchaos auf dem Pendlerparkplatz: Straßenmeisterei beseitigt das Öl

dzAn der Autobahn

Die Straßenmeisterei hat das Öl auf dem Parkplatz für Pendler an der A2 beseitigt. 23 Parkplätze waren zunächst gesperrt. Das löste ein Parkchaos aus. Jetzt ist die Fläche wieder frei.

Kamen

, 28.10.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das befürchtete Parkchaos auf dem Pendlerparkplatz an der A2 an der Lünener Straße ist eingetreten. Bis 8 Uhr am Montagmorgen sind alle freien Plätze auf dem sogenannten Mitfahrerparkplatz zwischen Kamen und Bergkamen belegt, die Autos parken sogar an der Auffahrt entlang bis zur Lünener Straße.

Im Einsatz sind da schon Oberstraßenwärter Thomas Jacubus und Straßenwärter Dennis Schubert, die mit dem Besen erste Flächen reinigen. Die bestellte Kehrmaschine ist noch nicht vor Ort, soll aber jeden Moment eintreffen. 23 Parkplätze stehen nicht zur Verfügung. Das ist fast die Hälfte.

Am Sonntagmorgen war der Feuerwehr Weddinghofen gemeldet worden, dass drei große Öllachen den Parkplatz verseucht haben. Sofort waren die Feuerwehrleute ausgerückt und hatten das Öl mit speziellem Bindemittel aufgenommen, sodass es nicht weiter ins Erdreich dringen konnte. Eine Maschine, die das Bindemittel aufnehmen konnte, war an dem Sonntag nicht verfügbar. Offenbar waren am Vortag gleich von drei Autos die Ölwannen beschädigt worden. Hinweise auf die Fahrzeuge gab es allerdings nicht. Der Polizei liegen keine Anzeigen vor.

Jetzt lesen

„So etwas habe ich hier noch nicht erlebt“

„So etwas habe ich in all den Jahren noch nicht erlebt“, sagt Jacubus am Morgen, als er kraftvoll den Besen schwingt. Er ist mit seinem Kollegen aus Bönen ausgerückt, um sofort tätig zu werden und Autofahrer zu informieren, die hilflos zwischen den eng parkenden Autos rangieren. Hier parken nicht nur Autos aus dem Kreis Unna, sondern aus Dortmund, Warendorf, Gelsenkirchen, Hamm und Vechta. Die gesperrten Parkplätze liegen im hinteren Bereich zur Autobahn, sodass angekommene Autos zurücksetzen müssen. Freie Parkplätze gibt es nicht mehr.

Parkchaos auf dem Pendlerparkplatz: Straßenmeisterei beseitigt das Öl

Auf dem Pendlerparkplatz an der Lünener Straße wird am Montagmorgen jeder Platz ausgenutzt. Die Fahrzeuge parken selbst auf der Zufahrt. © Marcel Drawe

Hier wird containerweise Müll illegal abgeladen

„Wir hatten die Befürchtung, dass das Öl auch ins Grün gelaufen ist. Das ist aber nicht der Fall“, sagt Jacubus, der den Bereich von zahlreichen Einsätzen her kennt. Vor allem Müll wird hier immer wieder abgeladen. „Wir haben hier ein, zwei Lkw-Ladungen an Müll, wenn wir sauber machen“, so Jacubus. Zur Autobahn habe man schon einen Wall angelegt, damit die Parkenden dort nicht tiefer hinein ins Grün kommen, um ihren Müll abzuladen. Auch die bewachsenen Grünstreifen am Rande habe man nach und nach zurückgeschnitten, damit der Parkplatz nicht so versteckt liegt und die soziale Kontrolle größer ist.

Die Kehrmaschine, die nun eingetroffen ist, schrubbt das Ölbindemittel mit ihren Bürsten lose, bevor es aufgenommen wird. Schon eine Stunde später ist sie mit der Arbeit fertig, sodass die Parkplätze wieder freigegeben werden. Die aufgenommene Masse wird abtransportiert. In der Straßenmeisterei gibt es Restölwannen und Altölbehälter, wo die giftige Masse als Sondermüll zwischengelagert wird.

Parkchaos auf dem Pendlerparkplatz: Straßenmeisterei beseitigt das Öl

Bis zum späten Vormittag war der verschmutzte Bereich des Pendlerparkplatzes wieder blitzblank. Parken musste zu dem Zeitpunkt aber niemand mehr. © Marcel Drawe

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen