Park-Chaos am „Monkey Island“ geht weiter: Besucher kommen mit dem Bolzenschneider

dzFreizeitzentrum Häupenweg

Das Parkleitsystem an Eishalle und „Monkey Island“ in Weddinghofen bringt aus Sicht des Tennisclubs nicht viel. Vor allem an Wochenenden regiert das Chaos – trotz einer Sperrkette.

Bergkamen

, 02.01.2020, 14:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Parkplatzsituation am Freizeitzentrum Häupenweg ist nach Einschätzung des Tennisclubs Bergkamen-Weddinghofen immer noch chaotisch – trotz der Parkleit-Schilder, die jetzt am Häupenweg stehen. Der Eishallen-Betreiber Dr. Martin Brodde hatte dagegen im Umfeld seiner Halle eine Besserung der Situation ausgemacht.

Jetzt lesen

Eltern versuchen, bis zum Eingang zu fahren

Nach Beobachtungen des Tennisclubs herrscht vor allem am Samstag und am Sonntag nachmittags großes Chaos rund um die Kinderspielhalle „Monkey Island“. Selbst am Zweiten Weihnachtstag hätten etwa 15 Eltern versucht, mit dem Auto bis direkt vor dem Eingang vorzufahren.

„Aus unserer Sicht ist es nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem schweren Unfall mit Kindern kommt“, sagt der Sportwart des Tennisclubs, Dirk Urbanczyk. Die Kinderspielhalle ist in einer ehemaligen Tennishalle untergebracht.

Park-Chaos am „Monkey Island“ geht weiter: Besucher kommen mit dem Bolzenschneider

Der Parkplatz des Tennisclubs Bergkamen-Weddinghofen ist immer wieder zugeparkt, obwohl nur Mitglieder ihr Auto dort stehen lassen dürfen. © Stefan Milk

Sperrkette an den Parkplätzen geknackt

Die Parkplätze, die direkt am Häupenweg östlich der Halle liegen sind allerdings nach wie vor dem Tennisverein vorbehalten. Er hat sie zusammen mit dem Vereinsgelände mit Tennisplätzen und Vereinsheim von der Stadt gepachtet.

Es fällt dem Verein trotz der Beschilderung aber schwer, unbefugte Nutzer von den Parkplätzen fernzuhalten. Die wenigen Parkplätze seinen ständig von Fremden belegt, sagt Urbanczyk.

Der Verein hat die Zufahrt zu seinen Parkplätzen sogar mit einer Kette mit Schloss gesichert, um sie für seine Mitglieder freizuhalten.

Jetzt lesen

Genützt hat selbst das wenig: Die Kette wurde nach Urbanczyks Angaben schon einmal mit roher Gewalt abgerissen und samt Schloss gestohlen. Außerdem seien die Schlösser schon drei Mal mit einem Bolzenschneider geknackt und die Kette geöffnet worden. Außerdem hätten die unerwünschten Parker Müll auf der Tennisanlage hinterlassen, ärgert er sich.

Park-Chaos am „Monkey Island“ geht weiter: Besucher kommen mit dem Bolzenschneider

Die Stadt Bergkamen hat den Wellenbad-Parkplatz auch für Besucher des Monkey Island und der Eishalle vorgesehen. Nach Beobachtungen des Tennisclubs ignorieren aber viele die Ausschilderung. © Stefan Milk

Parkleitsystem wird offenbar von einigen missachtet

Die Stadt Bergkamen hatte bereits vor einigen Wochen ein Parkleitsystem am Freizeitzentrum installiert. Es gibt Schilder, die Besucher auf die richtigen Parkplätze hinweisen sollen. Sie sollen vor allem den großen Wellenbad-Parkplatz nutzen.

Die Stadt hatte befürchtet, dass Autofahrer, die nicht aus Bergkamen kommen, nicht wissen, dass die Spiel- und die Eishalle auch von dort in wenigen Schritten zu erreichen sind.

Jetzt lesen

Der Tennisclub sieht als einzige Lösung, die Zufahrt in Richtung Monkey Island über seine Parkplatzanlage komplett abzuriegeln. Besucher sollen auf diese Weise gezwungen werden, die Spielhalle auf jeden Fall über die Parkplätze am Wellenbad anzusteuern.

Vereinsleben

Der Tennisclub bietet mehr als nur Tennis im Sommer

  • Der Tennisclub Bergkamen-Weddinghofen nutzt die Tennisplätze, die sich neben seinem Clubhaus am Häupenweg befinden.
  • Das Vereinsleben beschränkt sich aber nicht nur auf die wärmeren Monate, wenn der Verein seine Plätze nutzen kann.
  • Im Clubhaus können Mitglieder das ganze Jahr über die Spiele der Fußball-Bundesliga und der Champions League auf einer Großbild-Leinwand sehen.
  • In den Wintermonaten gibt es jeden Mittwoch um 19 Uhr einen Lauftreff. Außerdem bietet der Verein Aquafitness, Wassergymnastik und Schwimmkurse für Kinder im Hallenbad Bergkamen oder im Bad an der Sportschule Kaiserau.
  • Kontakt über Sportwart Dirk Urbanczyk, Tel. (0179) 7631725 oder Mail kontakt@tcbw78.de.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Realschule Oberaden
Von den „Fitten Füchsen“ bis zu den „Econobees“: Realschule informiert Viertklässler
Hellweger Anzeiger Neue Pflegeausbildung
Die Diakonie bildet keine reinen Altenpfleger mehr aus: Jetzt sind Generalisten gefragt
Hellweger Anzeiger Geplantes Gesundheitszentrum
Jetzt suchen die Kampfmittel-Räumer das PueD-Gelände auf Grimberg 3/4 ab
Meistgelesen