Otto-Hue-Straße: Neue Wasserleitung und ein neuer Straßenbelag

dzBaustellen in Kamen

Anwohner und Besucher der Otto-Hue-Straße müssen sich in den kommenden Monaten an Umwege gewöhnen. Gelsenwasser reißt die Straße auf. Auch die Stadt will die Baustelle für Arbeiten nutzen.

Bergkamen

, 19.06.2020, 15:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Anwohner der Otto-Hue-Straße in der Schürmann-Siedlung haben sich zum Teil schon über die Sperrböcke auf ihrer Straße gewundert. Hintergrund ist eine Maßnahme von Gelsenwasser. Der Wasserversorger will eine neue Wasserleitung in der Straße verlegen.

Dafür muss nach Angaben von Thomas Reichling, dem Leiter des Bergkamener Planungsamtes, „die halbe Straße“ aufgerissen werden. Das bedeutet aber nicht, dass sich Anwohner und Besucher auf der anderen Straßenseite an der Baustelle vorbeischlängeln können. Auch die Stadt hat Pläne für die Straße. Sie will nutzen, dass Gelsenwasser ohnehin einen Teil des Fahrbahnbelags aufnehmen will.

Jetzt lesen

Die Pflasterung sei ohnehin Sanierungsbedürftig, sagt Reichling. Die Stadt will sie deshalb ganz aufnehmen lassen und sie bei dieser Gelegenheit komplett erneuern.

Die meisten Anwohner sollen während der Bauphase trotzdem noch zu ihren Grundstücken kommen. Die Baustelle ist nicht gleichzeitig für die gesamte Straße geplant, sondern abschnittsweise. Anwohner können zu ihren Häusern kommen, wenn sie nicht direkt an der Baustelle wohnen.

Sie können sich trotzdem auf eine lange Phase mit einer Baustelle in ihrer Straße einstellen. Die Bauarbeiten sollen etwa drei Monate dauern.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Internationale Gartenausstellung 2027
Wettbewerb: Wie die Halde am Kanal zur Freizeitlandschaft für sportlich Aktive wird
Hellweger Anzeiger Unfall auf A1
Lkw stürzt Böschung hinab und hängt in Bäumen fest: A1 wird am Abend gesperrt
Hellweger Anzeiger Gebäude am Rathaus
Bäckerei Braune, GSW und Kulturreferat: Ins Stadtfenster Bergkamen ziehen die Mieter ein
Hellweger Anzeiger Kurioser Polizeieinsatz
Trächtige Ziege hält Weddinghofen auf Trab – und wird auf Bauernhof „festgesetzt“
Hellweger Anzeiger Hilfe aus Deutschland
Für Blutkrebs-Patientin Christiane Stützer gibt es einen Stammzellen-Spender
Meistgelesen