Kraftvoll stemmt Bergkamens Handballer Florian Schöße die HanteIn in die Höhe. Seit Montag darf er wieder ins Fitness-Studio und ist begeistert: „Endlich wieder Sport - und ohne Maske!“

Bergkamen

, 16.05.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

In Bergkamens Fitness-Studios werden wieder die Muskeln gestählt. „Der Betrieb ist aufwändiger, aber am Ende sind wir ja alle froh, dass es wieder losgeht“, sagt Fitplus-Geschäftsführer Thomas Kiefer. Am Samstag hatte er die Infos bekommen, was alles bei der Inbetriebnahme zu beachten ist. Am Wochenende wurden die Umbaumaßnahmen in Angriff genommen, am Montagmorgen um 6 Uhr die Türen geöffnet.

Jetzt lesen

„Die Geräte stehen jetzt weiter auseinander und nur für unser Personal besteht Maskenpflicht. WC und Waschbecken sind geöffnet, Duschbereich geschlossen“, ergänzt Sporttherapeut Thomas Vidic.

Sporttherapeut Thomas Vidic trägt den Mundschutz, wenn er regelmäßig die Geräte im Fitplus reinigt.

Sporttherapeut Thomas Vidic trägt den Mundschutz, wenn er regelmäßig die Geräte im Fitplus reinigt. © Thorsten Teimann

Leider hatte es zunächst keine Vorgabe gegeben, wie mit dem Bistro im Studio umgegangen werden soll. „Wir dürfen leider keine Getränkeautomaten und auch keine Kaffeeautomaten betreiben“, sagt Kiefer, dem ein Vermittler zwischen Politik und Sport fehlt. „Wir haben keinen Sportminister.“ Schöne Aktion indes: Die Mitglieder haben als Ersatz für die ausgefallenen Zeiten im Fitness-Studio Gutscheine bekommen.

Hygiene-Vorgaben auch im „California“ zügig umgesetzt

Auch im „California“ in Rünthe werden wieder die Hanteln in die Luft gestoßen. „Gut, der Ansturm hielt sich am Anfang in Grenzen, aber das war ja auch der erste Tag“, kommentierte Bodybuilder Florian Funhoff, ehemaliger preisgekrönter Boxer des VfK Rünthe, den schweißtreibenden Wochenbeginn. In der zügigen Umsetzung der Hygiene-Vorgaben habe es keine Probleme gegeben. „Es wollen doch alle wieder an die Geräte, dafür wird alles gemacht. Es gibt auch genügend Abstände - überall.“ Die Sportler selbst dürfen auch hier ohne Maske trainieren, Abstände müssen aber eingehalten werden.

Im „California“ in Rünthe unterstützt Florian Funhoff Christopher Frank bei der Kraftübung. Eine generelle Maskenpflicht gibt es nicht.

Im „California“ in Rünthe unterstützt Florian Funhoff Christopher Frank bei der Kraftübung. Eine generelle Maskenpflicht gibt es nicht. © Marcel Drawe

„Das ist aber kein Problem“, sagt der künftige Drittliga-Handballer Schöße, der sich langfristig sogar für den Sprung in die erste Mannschaft des ASV Hamm Westfalen vorbereitet. „Ich habe zuletzt viel allein trainiert, da geht einiges und ich habe einiges neu kennengelernt“, erklärt der 23-Jährige. Eines aber fehlt ihm dabei: „Die sozialen Kontakte vor, während und nach dem Sport sind allein im eigenen Kraftraum zuhause gar nicht vorhanden. Mir fehlt das Mannschaftstraining, aber das Workout im Studio ist ein erster Schritt zurück in die Normalität.“

Selbst der Schiedsrichter macht im Fitplus mit

Eines ist für ihn übrigens gleich geblieben: Wie im Meisterschaftsspiel zuletzt beim HC TuRa Bergkamen wird der Handballer weiterhin durch einen Schiedsrichter beobachtet. Am Nachbargerät im Fitplus absolvierte jüngst nämlich rein zufällig Peter Elias ein paar Einheiten - und der ist Kreis-Schiedsrichterwart.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schnelle Grünflächen-Pflege
Mit Video: Eingreifteam 1-2-3 Bergkamen erledigt Beschwerden sofort
Hellweger Anzeiger Ab 15. Juni
Täglicher Unterricht für Grundschüler: „Wir sitzen dann enger zusammen als in jedem Lokal“
Hellweger Anzeiger Picknick-Konzert im Römerpark
In Bergkamen gibt es trotz des Corona-Virus doch noch Open-Air-Kultur