Wilhelm Schulte-Ostermann in seiner Blühwiese, die er angelegt hat, um Insekten zu schützen.
Wilhelm Schulte-Ostermann in seiner Blühwiese, die er angelegt hat, um Insekten zu schützen. © Stefan Milk
Mit Video

Nicht nur Insekten lieben Wilhelms wilde Wiesen in Bergkamen

Alle Welt redet über das Insektensterben, Wilhelm Schulte-Ostermann tut etwas dagegen und hat eine Blühwiese angelegt, auf der sich Bienen, Wespen und Hummeln tummeln. Nun sucht er Mitstreiter.

Aus dem fast 50 Meter langen Blühstreifen am Langen Kamp in Weddinghofen summt und brummt es deutlich hörbar. Wilhelm Schulte-Ostermann lächelt. Wenn er oder Familienmitglieder Zeit haben, stehen sie gerne hier und beobachten das Treiben der Insekten. Viele Arten von Wildbienen, Wespen, Hummeln, aber auch Schmetterlinge und Libellen gibt es zu bewundern.

Der Landwirtssohn hatte schon immer Interesse an der Natur

Blühwiesen Wilhelm Schulte-Ostermann

Eine neue Heimat für die Insekten

Über den Autor
Fotograf
Lebt und arbeitet in Kamen und mag die Region, vor allem ihre Menschen. Von denen kennt er hier ziemlich viele. Ist viel mit dem Rad unterwegs, kocht gern für seine Lieben, werkelt, spielt Karten und hat nie Langeweile.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.