Nicht nur für Autos, auch für Schiffe: Lippebrücke an der Marina wegen Mega-Stahlträger gesperrt

dzAusflüger aufgepasst

Ausflügler aufgepasst: Am Wochenende wird die B233 an der Marina Rünthe gesperrt. Die Lippebrücke ist wegen Bauarbeiten von Freitag bis Montag nicht zu befahren – selbst der Schiffsverkehr ruht dort.

Kamen

, 01.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das wird spannend, wenn an diesem Wochenende 160 schwere Stahlträger an der Lippebrücke in Höhe der Marina Rünthe eintreffen. Die riesigen Bauteile werden für eine Behelfsbrücke benötigt, damit die Lippebrücke, die Bergkamen und Werne über die Kamener Straße (B233) verbindet, in Kürze abgerissen und erneuert werden kann.

Deswegen ist die Brücke am Rande des Freizeithafens das komplette Wochenende gesperrt. Wer das beliebte Wochenend-Ziel ansteuern will, sollte das im Blick haben.

Die provisorischen Widerlager, auf denen die Fahrbahnteile aufgesetzt werden, stehen bereit.

Die provisorischen Widerlager, auf denen die Fahrbahnteile aufgesetzt werden, stehen bereit. © Straßen NRW

Sperrung von Freitagabend bis Montagmorgen

Die Sperrung erfolgt von Freitag, 3. Juli, 18 Uhr, bis Montag, 6. Juli, 6 Uhr, wie Nadia Leihs von Straßen NRW, Regionalniederlassung Ruhr, jetzt mitteilte. Die Sperrung betrifft nicht nur die B233-Brücke über die Lippe, sondern auch die parallel verlaufende Geh- und Radwegbrücke zwischen Bergkamen-Rünthe und Werne.

„Auch die Lippe selbst ist im Bereich unterhalb der beiden Brücken für den Wassersportverkehr gesperrt“, so Leihs. Großräumige Umleitungen für den Kraftfahrzeugverkehr sowie für Radfahrer und Fußgänger sind ausgeschildert.

Jetzt lesen

Bauteile werden mit selbstfahrenden Plattformen postiert

Die etwa 160 Tonnen schweren Stahlhohlkästen sind vor einem Monat einzeln mit Schwertransportern aus dem sächsischen Plauen nach Westfalen geliefert worden. An diesem Wochenende nun werden die drei 160 Tonnen schweren Bauteile mit Hilfe von selbstfahrenden Plattformen, sogenannten „self-propelled modular transporter“, und zwei Autokranen von ihrem aktuellen Lagerplatz auf die bereits errichteten Behelfswiderlager transportiert.

Die Behelfswiderlager, provisorische Pfeiler, sind in den vergangenen Monaten zwischen der alten B233-Brücke und der Geh- und Radwegbrücke entstanden.

Jetzt lesen

Für Behelfsbrücke werden Hauptträger mit Querträgern verschweißt

In den kommenden Monaten werden die drei 160 Tonnen schweren Hauptträger mit Querträgern und dem Überbau der Brücke verschweißt. Zudem entsteht eine provisorische Fahrbahndecke, über die der Verkehr fließen soll, während die alte Brücke abgerissen wird.

Die neue B233-Brücke über die Lippe wird voraussichtlich Ende 2021 fertiggestellt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Breitbandversorgung
Rüge bei der Auftragsvergabe bremst das schnelle Internet für einige Monate