Neues Semester für Zeitzeugen beginnt

Medien im Fokus

Die Zeitzeugen treffen sich im Stadtmuseum. In der nächsten Zeit wollen sie sich mit längst verschwundenen Informationsmedien auseinandersetzen – wie dem Telegramm.

Bergkamen

24.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Neues Semester für Zeitzeugen beginnt

Der Zeitzeugenkreis trifft sich ab Dienstag wieder im Stadtmuseum. © Stefan Milk

Der Zeitzeugen-Kreis des Bergkamener Stadtmuseums beendet seine Sommerpause und kommt am Dienstag, 28. August, zu seinem monatlichen Treffen zusammen. Es beginnt um 14.30 Uhr im Museum an der Jahnstraße. In der Gruppe haben sich lokalgeschichtlich Interessierte zusammengeschlossen, die Erinnerungen an die Bergkamener Geschichte bewahren wollen, sich austauschen und sie schließlich aufschreiben.

Mitmachen können alle Bürger, die an Geschichte interessiert sind. Willkommen sind immer auch Erinnerungsstücke, Fotos, Dokumente und andere Unterlagen mit Bergkamener Geschichte. In diesem Jahr befassen sich die Zeitzeugen in ihrem Jahresheft mit dem Thema „Die verschwundenen Dinge“. Dabei geht es um Informationsmedien, wie sie vor 50 Jahren gebräuchlich waren. Und erinnert dabei an längst Vergessenes. Vom Telegramm über Kassettenrekorder bis zum Testbild. Es geht dabei aber nicht nur um Kommunikation und Information, sondern auch um Entwicklungen im Haushalt, im Alltagsleben oder in der Mode. Der Zeitzeugenkreis will es das Heft Ende des Jahres veröffentlichen.

Informationen gibt es im Stadtmuseum, Tel. (02306) 30 601 20 oder bei der Leiterin des Zeitzeugenkreises, Gabriele Scholz, Tel. (02306) 8 44 00.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klage vor dem Verwaltungsgericht

Auch das Eilverfahren um die geräumten Häuser kann länger dauern

Hellweger Anzeiger Ferienprogramm der Friedenskirche

Für die Fahrt zum „Dschungelbuch“ und den Ausflug zum Klettern sind noch Plätze frei

Meistgelesen