Nach Brandstiftung: Arbeiter reinigen die Turnhalle der Rünther Grundschule

dzFreiherr-von-Ketteler-Schule

In den vergangene Tagen bewegten sich in der Turnhalle der Ketteler-Schule in ausschließlich Arbeiter in Schutzanzügen: Sie beseitigten die Folgen einer Brandstiftung. Und waren schneller als gedacht.

Rünthe

, 22.10.2019, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Beseitigung der Brandschäden in der Turnhallehat nicht so lange gedauert wie vom städtischen Schulamt befürchtet. Bereits ab diesem Mittwoch können die Sportvereine die Halle wieder für ihr Training nutzen. Auch dem Sportunterricht der Grundschule an der Rünther Straße steht nach dem Ende der Herbstferien in der nächsten Woche nichts mehr im Wege. Das hat am Dienstagnachmittag Heiko Rahn vom Sportamt mitgeteilt.

Jetzt lesen

Am späten Abend des 6. Oktobers, einem Samstag, waren Unbekannte in die Halle eingedrungen und hatten eine Fußmatte im Eingangsbereich angezündet. Passanten entdecken das Feuer, traten es aus und alarmierten die Feuerwehr. Die konnte allerdings nicht verhindern, dass die Halle stark verraucht wurde.

Deshalb hat in der vergangenen Woche eine Reinigungsfirma ihre Arbeit in der Turnhalle aufgenommen, die auf die Beseitigung von Brandschäden spezialisiert ist.

Jetzt lesen

Die Mitarbeiter der Firma mussten bei der Reinigung Schutzanzüge tragen. Zudem musste das Sportamt die Lüftungsanlage der Halle säubern und mehrere Räume streichen lassen. Die letzten Malerarbeiten stehen nun diesen Dienstag an. Rahn rechnet damit, dass die Maler im Laufe des Tages ihr Werk vollenden und die Sportler wieder in die Halle dürfen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaften

Bei der Schulpartnerschaft mit Gennevilliers beweist die Gesamtschule einen langen Atem

Meistgelesen