Musikschüler zeigen, was man aus dem „Flohwalzer“ alles machen kann

dzMusikschule

Wenn die Musikschule zu einem „Kongress“ einlädt, dann stehen natürlich die Musikschüler im Mittelpunkt. Und die zeigen, auf wie viel unterschiedliche Weisen man den „Flohwalzer“ spielen kann.

von Klaus-Dieter Hoffmann

Bergkamen

, 14.09.2019, 18:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war eine ganz besondere Premiere, die da am Samstag im Pestalozzihaus „über die Bühne“ ging. Anlässlich ihres fünfzigjährigen Bestehens lud die Musikschule ein zum weltersten Flohwalzer-Kongress. „Auf unserem Flohwalzer-Kongress wollen wir die verschiedensten Fassungen des bekannten Klavierstücks zusammenbringen und präsentieren“, berichtete Klavier-Dozent und Initiator Felix Bous. „Denn den Flohwalzer kann man schließlich nicht nur auf dem Klavier, sondern auch auf der Flöte, Tuba, auf Kuhglocken und vielen anderen Instrumenten spielen.“

Musikschüler zeigen, was man aus dem „Flohwalzer“ alles machen kann

Jolina spielte nicht nur Klavier, sondern hatte sich auch eine Floh-Geschichte ausgedacht. © Klaus-Dieter Hoffmann


Flohwalzer-Schnellkurs und Wettbewerb

Wer wollte, konnte sogar an einem Flohwalzer-Schnellkurs teilnehmen und anschließend bei einem Flohwalzer-Wettbewerb mitmachen. Klavierschülerin Jolina hatte hierfür sogar eine eigene Geschichte zu ihrer Flohwalzer-Version geschrieben. Darin begegnen sich zwei Flöhe. Der eine war betrübt, weil er den Flohwalzer nur ganz traurig spielen konnte. Der andere hingegen brachte dem traurigen Floh dann aber schnell die fröhlichen Töne bei – und beide hüpften danach gut gelaunt von dannen.

Melina spielte den Flohwalzer erst ganz langsam und steigerte sich dann in eine temporeiche Bearbeitung hinein. Richtig Gas gab dann Klavierschüler Tu-Thomsen mit seiner überaus rasanten Version, während der jüngste im Bunde, Anton Boisson, den Flohwalzer gleich auf alle acht Oktaven des Klaviers ausdehnte.

Interview mit Flohexperte Dr. Dr. Hüpf

Neben viel Musik konnte man bei diesem Flohwalzer-Kongress natürlich auch viel über die kleinen Plagegeister erfahren. Eigens dazu angereist war Professor Dr. Dr. Hüpf, der in einem lustigen Interview mit Leonie Ochs, die sonst lieber Geige spielt, viel von diesen Winzlingen zu erzählen wusste.

Zur Freude des Publikums hatte der Professor auch seinen springfreudigen Freund Fred Floh dabei, der natürlich prompt ausbüxte. Doch dank der Lupe, die der Professor immer dabei hat, konnte er Fred schnell wiederfinden. Schließlich sollte Fred doch auch noch so einige artistische Tricks vorführen, wie beispielsweise einen dreifachen Salto durch eine Feuerwand direkt in einen kleinen Swimmingpool – in Form eines Eierbechers. Neben viel Ohrenschmaus gab es bei dem Flohwalzer-Kongress auch viel Augenschmaus zu genießen. Insbesondere dann, wenn die Primaballerinen aus der Ballettschule Hetkamp von Katrin Höselbarth in ihren schwarzen und weißen Tütüs als hüpfende Klaviertasten für viel Begeisterung sorgten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bergkamener Straße/Nordring

Anwohner verärgert: Gelbe Mülltonnen bleiben wegen Straßen-Großbaustelle ungeleert

Hellweger Anzeiger Parkfriedhof Bergkamen

Wie ehemalige Langzeitarbeitslose auf einem Friedhof zu neuen Menschen werden