Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Musik, Kunst und Motocross am zweiten Wochenende des Jahres

Tipps fürs Wochenende

Bergkamener, die ihre Freizeit nicht zu Hause verbringen wollen, haben die Wahl zwischen Kunst zu Hause oder Motorsport in der Westfalenhalle.

Bergkamen

, 10.01.2019 / Lesedauer: 3 min
Musik, Kunst und Motocross am zweiten Wochenende des Jahres

Die städtische Galerie sohle 1 zeigt ab Sonntag Werke von Armin Mueller-Stahl. © picture alliance/dpa

Das Wetter am Wochenende verspricht wenig Änderung. Nur der Nieselregen soll etwas wärmer werden. Die Gelegenheit also, um die Freizeit möglichst unter dem schützenden Dach in beheizten Räumen zu planen.

Wer die Bergkamener Stadtgrenzen nicht überschreiten möchte, hat zumindest am Sonntag zwei Möglichkeiten, seine Zeit mit Kultur zu verbringen: Möglichkeit eins ist eine Einladung zum Bergkamener Neujahrsempfang am Sonntag um 11 Uhr in der Schützenhalle an der Schützenheide. Nach der Neujahrsansprache von Bürgermeister Roland Schäfer bietet die städtische Musikschule ein Festkonzert zu ihren 50-jährigen Bestehen mit TripleB, ihrer Big Band.

Eröffnung mit Björn Engholm

Möglichkeit zwei ist die Teilnahme an der Eröffnung einer Ausstellung mit Werken von Armin Mueller-Stahl am Sonntag um 15 Uhr in der städtischen Galerie sohle 1 im Stadtmuseum. Der Schauspieler und Oscar-Preisträger ist auch ein bekannter Maler. Zur Eröffnung kommt er zwar nicht selbst, dafür aber zumindest ein (ehemals) prominenter Politiker. Der ehemalige SPD-Bundesvorsitzende Björn Engholm, Kunstkenner und Freund von Mueller-Stahl, spricht zur Eröffnung der Ausstellung mit dem Titel „Menschenbilder“. Dazu musiziert das BBS Hard Bob Trio mit Sven Bergmann (Klavier), Uli Bär (Kontrabass) und Martin Siehoff (Schlagzeug).

Drei Tenöre in der Kirche

Mit Musik ins Wochenende können Freunde der Oper in der Nachbarstadt Werne in das Wochenende starten. Dort gibt es „Die himmlische Nacht - Nacht der Tenöre“ in der evangelischen Kirche an der Wichernstraße. Die drei Tenöre Ivaylo Iovchev, Giorgios Filadelefs und Goergi Dinevs singen am Samstag ab 19.30 Uhr Kompositionen von Verdi, Puccini, Schubert, Leoncaballo und de Curtis. Karten kosten ab 27,90 Euro. Parkplätze gibt es auf dem benachbarten Kurt-Schumacher-Platz.

Musik, Kunst und Motocross am zweiten Wochenende des Jahres

Bei der Hochzeitsmesse im Schloss Heeren ist alles für die Braut zu sehen. © Stefan Milk

Hochzeitsmesse auf Schloss Heeren

Kostenlos ist die Teilnahme an der Hochzeitsmesse auf dem Schloss Heeren in Kamen, wo sich am Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr alle Dienstleister rund um den schönsten Tag im Leben vorstellen - vom Caterer über Hochzeitskleider bis zum Fotografen, der das Ereignis im Bild festhält. Sicherlich gibt es das eine oder andere Paar, das sich inspirieren lässt.

Musik, Kunst und Motocross am zweiten Wochenende des Jahres

Fliegende Motorräder beim Motocross in den Westfalenhallen. © Nils Foltynowicz

Motocross in den Westfalenhallen

Diejenigen, die es deutlich lauter und sportlicher mögen, lockt der ADAC-Motocross in den Westfalenhallen. Zu sehen sind Stunts mit dem Cross-Motorrad, die man besser nicht nachmacht. Am Samstag ist von 19 bis 23 Uhr die „Nacht der Fans“ und am Sonntag der Familientag. Tickets kosten für Erwachsene ab 42 Euro, für „Youngster“ ab 21 Euro und für ADAC-Mitglieder ab 38 Euro.

Musik, Kunst und Motocross am zweiten Wochenende des Jahres

Fans der Band Pink Floyd kommen bei zwei Veranstaltungen auf ihre Kosten.

Tag für Pink-Floyd-Enthusiasten

Fans der Band Pink Floyd können am Samstag gleich eine Doppelveranstaltung planen. Sie können sichzwischen 11 und 18 Uhr die Show „The Pink Floyd Experience - The mortal remains“ im Dortmunder U anschauen. Nach einem Ausflug in die Stadt lädt ab 22.30 Uhr das benachbarte FZW, Ritterstraße 20 zur 30+-Party im Zeichen von Pink Floyd ein - mit viel Musik der britischen Prog-Rock-Band.

Lesen Sie jetzt