Mit Wiener Walzern im Dreivierteltakt ins neue Jahr

dzSilvesterkonzert

Das dritte Bergkamener Silvesterkonzert bietet in diesem Jahr mehrere Überraschungen. Den Stargeiger gibt es in mehrfacher Ausfertigung – und erstmals auch eine Sängerin.

Bergkamen

, 01.10.2019, 15:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit Wiener Walzerseligkeit, heiteren Märschen und Polkas können die Bergkamener zu Silvester wieder das alte Jahr beschließen. Wir bereits in den beiden vergangenen Jahren kommt das Orchester der Musiklandschaft Westfalen, die „M:LW Festival Philharmonie“ ins studio theater und bietet ein Konzert, bei dem vor allem die Stücke der Wiener Strauss-Dynastie im Mittelpunkt stehen. Das Konzert beginnt so rechtzeitig um 17 Uhr, dass dem festlichen Abendessen oder der Silvesterparty trotzdem nichts im Wege steht.

Mit Wiener Walzern im Dreivierteltakt ins neue Jahr

Martin Panteleev dirigiert wieder beim Silvesterkonzert. © Kulturreferat Bergkamen

Geiger kommt in Begleitung von Vater und Sohn

Auf diejenigen, die bereits bei einem der beiden vergangenen Silvesterabende beim Konzert zu Gast waren, warten einige Überraschungen. Auch diesmal kommt der ungarische Geiger der Spitzenklasse, Joszef Lendvay – allerdings diesmal gleich in dreifacher Ausfertigung. Auch sein Vater und sein Sohn treten mit ihm zusammen auf. Zum ersten Mal bringt das Orchester auch eine Sängerin mit. Die Sopranistin Ekaterina Korotkova, die in ihrer Heimatstadt Moskau ausgebildet wurde, in Mailand studierte und anschließend in das Exzellenzprogramm „Barock vokal“ in Mainz aufgenommen wurde.

Mit Wiener Walzern im Dreivierteltakt ins neue Jahr

Zum Orchester der Musiklandschaft Westfalen gehören junge Musiker aus aller Welt. © Kulturreferat Bergkamen

Orchester mit Musikern aus der ganzen Welt

Erstmals feste Plätze

Karten im Kulturreferat

Karten für das Silvesterkonzert gibt es im Vorverkauf im Kulturreferat im Rathaus. Der Eintritt kostet 25 Euro im Vorverkauf und 29 Euro an der Abendkasse. Erstmals sind die Karten mit einem festen Platz verbunden.

Das Orchester der Musiklandschaft Westfalen besteht aus jungen Studierenden und Absolventen von Hochschulen und Konservatorien der ganzen Welt. Die Leitung hat wie in den vergangenen Jahren der bulgarische Dirigent Martin Panteleev. Wie immer ist das Bergkamener Konzert Auftakt einer kleinen Tournee durch Westfalen, auf der das Orchester das Repertoire jeweils als Neujahrskonzert spielt. Der Einlass zum einzigen echten Silvesterkonzert in der Region in Bergkamen ist bereits ab 16 Uhr. Gäste können vor dem beginn noch ein Glas Sekt oder etwas anderes trinken und noch ein wenig über das abgelaufene Jahr plaudern. Das Konzert, bei dem es auch eine Pause gibt, endet etwa gegen 19.30 Uhr, sodass die Zuhörer anschließend zum Essen oder zur Party aufbrechen können.

Das Kulturreferat will auch in diesem Jahr wieder die Bergkamener Seniorenheime ansprechen und einen Zubringerdienst mit dem Bus anbieten. „Wir wollen, das auch Menschen das Konzert besuchen können, die sonst nicht kommen können“, sagt Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel.

Offenbar freuen sich schon viele Bergkamener auf das Konzert: Schon jetzt sind 50 Karten verkauft, obwohl es bisher noch keine Werbung gegeben hat.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Warnung der GSW

Achtung Abzocke: Die Betrüger haben es auf die Nummer der Stromzähler abgesehen

Hellweger Anzeiger Feuerwehr Oberaden

Die Feuerwehr soll ihr neues Gerätehaus planen, muss aber noch lange darauf warten

Meistgelesen