Viele Bilder: Kellerbrand in Oberaden setzt Achtfamilienhaus unter Qualm

dzFeuerwehr in Bergkamen

Großalarm für die Feuerwehr an der Potsdamer Straße in Oberaden: In einem Achtfamilienhaus war es zu einem Kellerbrand gekommen. Der Qualm zog durch das gesamte Haus. Es gab null Sicht.

Bergkamen

, 25.05.2020, 14:41 Uhr / Lesedauer: 2 min

Menschenrettung hatte für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bergkamen am Montagvormittag oberste Priorität. In einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden war es zu einem Kellerbrand gekommen und der Rauch schien sich durch das gesamte Haus zu ziehen. Aus geöffneten Dachfenstern quollen ebenso Rauchschwaden wie aus den Fenstern im Treppenhaus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Feuerwehreinsatz Potsdamer Straße

Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.
25.05.2020
/
Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand an der Potsdamer Straße. Das Acht-Familienhaus war stark vom Rauch betroffen.© Stephanie Tatenhorst
Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand an der Potsdamer Straße. Das Acht-Familienhaus war stark vom Rauch betroffen.© Stephanie Tatenhorst
Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand an der Potsdamer Straße. Das Acht-Familienhaus war stark vom Rauch betroffen.© Stephanie Tatenhorst
Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand an der Potsdamer Straße. Das Acht-Familienhaus war stark vom Rauch betroffen.© Stephanie Tatenhorst
Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand an der Potsdamer Straße. Das Acht-Familienhaus war stark vom Rauch betroffen.© Stephanie Tatenhorst
Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand an der Potsdamer Straße. Das Acht-Familienhaus war stark vom Rauch betroffen.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Stephanie Tatenhorst
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann
Großalarm wurde für die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen ausgelöst, als aus einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Oberaden dichter Rauch aus dem Keller quoll.© Michael Neumann

Bewohnte Etagen rückten zunächst in den Fokus

„Wir haben als erstes das Gebäude kontrolliert“, erklärte Einsatz- und Wehrleiter Dirk Kemke, „um notfalls Menschen in Gefahr in Sicherheit zu bringen.“ Die Drehleiter aus Weddinghofen wurde entsprechend in Stellung gebracht, um sie für den Fall der Fälle sofort nutzen zu können.

Doch die Bewohner hatten das Haus schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr auf gewohnten Wegen verlassen können. Die Feuerwehr musste nur noch einige Katzen und Hunde aus den Wohnungen holen und den Besitzern übergeben.

Feuer schnell lokalisiert, aber nicht leicht zu löschen

Das Feuer im Keller war zwar schnell lokalisiert, doch der Zugang zum Brand wurde durch starken Rauch und Hitze erschwert. „Da gibt es null Sicht, es ist richtig warm“, erklärte Kemke, warum man über das beste Vorgehen taktierte. Zur Wahl standen der Löschangriff von innen, aber auch ein Außenangriff.

Zur Sicherheit wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht.

Zur Sicherheit wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht. © Stephanie Tatenhorst

In jedem Fall war absehbar, dass ein erhöhter Bedarf an Atemschutzgeräteträgern bestand, und so wurde auch noch die Einheit Mitte nach Oberaden gerufen, um dort die Kameraden aus Oberaden, Heil und Weddinghofen zu unterstützen. „Bei so einem Kellerbrand ist der Atemschutzbedarf deutlich höher als bei einem Wohnungsbrand“, erläuterte Kemke.

Viel Brandlast im Keller

Weil es in dem Keller laut Aussage des Leiters der Feuerwehr „einiges an Brandlast“ gegeben hatte, hatten sich die Einsatzkräfte relativ lange zum eigentlichen Brandherd vorarbeiten müssen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich über knapp zwei Stunden hin, weil immer wieder Glutnester gefunden wurden. Am Ende setzte die Feuerwehr auch noch Schaum ein, um jegliches Glimmen zu löschen.

Jetzt lesen

Ursache noch unklar

Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Am Nachmittag konnten die Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Zunächst einmal war das Haus stromlos geschaltet worden.

Jetzt lesen

Es war dann die Aufgabe des Hauseigentümers bzw. dessen Verwalters, die Hausinstallation zu prüfen und wieder in Betrieb zu nehmen. Vom Brand selbst wurden die Wohnungen jedoch nicht in Mitleidenschaft gezogen. Nach Luftmessungen konnte die Feuerwehr diesbezüglich schnell Entwarnung geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Zu einem Brand wurde die Freiwillige Feuerwehr Bergkamen am Dienstagabend gerufen. Im Sicherungskasten eines Geschäfts an der Ebertstraße war ein Feuer ausgebrochen. Ein Mensch wurde verletzt. Von Stephanie Tatenhorst

Lesen Sie jetzt