Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel, Kulturdezernent Marc Alexander Ulrich und der Künstler Ray Chataira aus Simbabwe, der aus Schrott den lebensgroßen Gorilla geschaffen hat. © Stefan Milk
Kunstwerk

Mit Video: Gorilla aus Metallschrott vor dem Bergkamener Rathaus

Vor dem Ratstrakt steht ein Gorilla, den der Künstler Ray Chataira aus Metallschrott geschaffen hat. Eigentlich zeigt die Stadt dort wechselnde Kunstwerke. Der Gorilla jedoch ist gekommen, um zu bleiben.

Wer bei Dämmerung noch einen kleinen Spaziergang um das Bergkamener Rathaus unternimmt, sollte sich nicht erschrecken: Auf der Wiese vor dem Ratstrakt steht seit diesem Donnerstag ein lebensgroßer Gorilla. Er sieht aus als wenn er sich wundert, wie er nach Bergkamen gekommen ist – und er sieht aus, als ob er gerade die Muskeln anspannt, um seine neue Umgebung zu erkunden.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1960 im Münsterland. Nach dem Raumplanungsstudium gleich in den Journalismus. Mag Laufen, Lesen, Fußball und den BVB ganz besonders. An den Bergkamenern liebt er ihre Offenheit. Die Stadt ist spannend, weil sie sich im Strukturwandel ganz neu erfinden muss und sich viel mehr ändert als in anderen Städten.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.