Mit der Galerie „sohle 1“ schrieb Bergkamen vor 50 Jahren Kulturgeschichte

dzKunst-Jubiläum

Manchmal schaut die Kunstwelt auf Bergkamen. Das liegt an der städtischen Galerie „sohle 1“. Als sie vor 50 Jahren gegründet wurde, war sie deutschlandweit die erste ihrer Art.

Bergkamen

, 01.02.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich müsste das städtische Kulturreferat das Jubiläum seiner Galerie „sohle 1“ ja Am Wiehagen 37 feiern. Dort eröffnete der damalige Kulturdezernent Dieter Treeck am 21. Mai 1970 – also vor 50 Jahren – den Kunstort: Im Keller eines ehemaligen Zechengebäudes, das die Verwaltung der vier Jahre zuvor gegründeten Stadt Bergkamen nutzte. Der Name „sohle 1“ sollte natürlich an den Bergbau erinnern, der damals noch in voller Blüte stand.

Die erste kommunale Galerie in Deutschland

Aber Treeck schrieb damit auch kulturpolitische Geschichte: Bergkamen war die erste Stadt überhaupt in Deutschland, die sich eine kommunale Galerie leistete. Und da es die „sohle 1“ noch immer gibt, ist sie logischerweise auch die älteste ihrer Art.

Mit der Galerie „sohle 1“ schrieb Bergkamen vor 50 Jahren Kulturgeschichte

Die Galerie „sohle 1“ war auch immer ein Ort der Musik. Zum Beispiel, wenn Johannes Wolff bei einer Vernissage am Flügel saß. © Klaus-Dieter Hoffmann

Das will das Kulturreferat im Mai feiern. Und zwar an einem Ort, an dem die „sohle 1“ seit inzwischen 30 Jahren heimisch ist. Nachdem Treeck mit der Galerie 1975 in das neugebaute Einkaufszentrum in der City gezogen und später innerhalb des Gebäudekomplexes umgezogen war, wechselte sie Anfang 1990 in das Stadtmuseum in Oberaden.

Festakt und Kunstaktion zum Jubiläum

In den dortigen Galerie-Räumen will Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel das Jubiläum feiern. Für Freitag, 8. Mai, ist ein Festakt mit geladenen Gästen vorgesehen. Am darauffolgenden Wochenende soll sich aber auch die kunstinteressierte Öffentlichkeit einen Eindruck von der Galerie-Geschichte machen können. Schmidt-Apel plant einr Kunstaktion und eine Dokumentation mit Plakaten von vergangenen Ausstellungen.

Jetzt lesen

Dabei kann die „sohle 1“ mit großen Namen aufwarten. So stellten schon in den ersten Galerie-Jahren bedeutende Künstler wie Klaus Staeck,

Aktuelle Ausstellung

Zeichnungen aus Rom

  • Aktuell ist in der Galerie „sohle 1“ die Ausstellung „Roma - ewige Stadt“ mit Zeichnungen von Rolf Esscher zu sehen. Sie läuft noch bis zum 1. März.
  • Die Galerie befindet sich im Stadtmuseum an der Jahnstraße 31 in Oberaden.
  • Die Galerie hat folgende Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 10 bis 12 Uhr, 14 bis 17 Uhr; Samstag: 14 bis 17 Uhr; Sonntag: 11 bis 18 Uhr.
  • Informationen im Internet unter www.stadtmuseum-bergkamen.de

Ottmar Alt und Timm Ulrichs aus. Dank der guten Verbindung von Dieter Treeck zu dem letztgenannten „Totalkünstler“ verfügt die Stadt über eine kleine aber feine Sammlung mit Werken von Ulrich.

Ansturm auf die Müller-Stahl-Ausstellung

Auch in der jüngeren Vergangenheit weckte die „sohle 1“ Interesse über die Stadtgrenzen hinaus. Vor einem Jahr erlebte sie einen echten Massenansturm, als sie eine Ausstellung mit Bildern von Armin Müller-Stahl eröffnete. Die Einführung hielt der Ex-SPD-Vorsitzende Björn Engholm.

Doch die „sohle 1“ hat auch immer die heimische Kunst gepflegt. Deshalb wird sich an der Jubiläumsfeier auch die Bergkamener Künstlergruppe „kunstwerkstatt sohle 1“ beteiligen. Die Namensgleichheit ist kein Zufall: Sie hat sich 1997 im Stadtmuseum gegründet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Inobhutnahme
„Familienaktivist“ kommt zum Gespräch – und schon droht neuer Streit mit der Stadt
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Bergkamen
„Marina Event“ bietet Platz für die große Feier mit Familie und Freunden
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus: Kein Grund zur Panik – aber manche kaufen 40 Flaschen Desinfektionsmittel
Hellweger Anzeiger Blindgängerverdacht am Kleiweg
Die Bombensucher kommen erst, wenn die PueD GmbH ihre Arbeit erledigt hat
Meistgelesen