Tod einer Schwangeren

Messerstecher aus Bergkamen: Urteil verkündet

Der Bergkamener, der seine schwangere Freundin in Hamm mit einer Vielzahl von Messerstichen getötet hat, wurde Donnerstagmittag verurteilt. Ihm stehen viele Jahre Gefängnis bevor.
Im Januar wurde eine schwangere Frau in Hamm erstochen. Nun hat ein Mann aus Bergkamen die Tat gestanden. © dpa

Ein 24-jähriger Mann aus Bergkamen hat zugegeben, in Hamm seine schwangere Freundin getötet zu haben. Nun wurde er Donnerstag zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft hatte zwölfeinhalb Jahre Haft gefordert wegen Totschlags, der Anwalt stellte keinen konkreten Strafantrag. Er sagte, dass der Angeklagte während der Tat Herr seiner Sinne gewesen sein soll.

Die Tat ereignete sich Ende Januar.

Mehr zur Urteilsverkündung und den emotionalen Reaktionen der Angehörigen lesen Sie hier.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.