Marina: Umbau des Hotels zum Firmensitz hat begonnen

dzHafen-Immobilien

Die Zeiten, in denen Hotelgäste im „Nauticus“ in der Marina übernachtet haben, sind lange vorbei. Und sie kehren auch nicht zurück. Der neue Eigentümer hat andere Pläne für das Gebäude

Bergkamen

, 28.05.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am ehemaligen Hotel und Restaurant Nauticus tut sich was: Dort haben die ersten Umbauarbeiten begonnen. Der ehemalige Gastronomie-Betrieb verwandelt sich in einen Firmensitz. Es wird eine Holding einziehen, also eine Gesellschaft, die unter ihrem Dach mehrere Gesellschaften vereint.

Jetzt lesen

Achim Krähling, der Geschäftsführende Gesellschafter der im Hafen ansässigen Beta Eigenheim, weiß natürlich, wer die neuen Nachbarn sind. Aber er darf es nicht verraten. Und die Beta ist auch nicht mehr Herr im ehemaligen Nauticus: „Das Gebäude ist verkauft“, sagte Krähling auf Anfrage. Der Vertrag sei in der vergangenen Woche unterzeichnet worden. Das „Nauticus“ stand leer, seitdem die ehemaligen Betreiber im Herbst 2017 ausgezogen waren.

Jetzt lesen

Krähling rechnet damit, dass die Umbauarbeiten im Laufe des Sommers abgeschlossen werden und die neuen Eigentümer spätestens im September den Firmensitz beziehen.

Bereits während die Verhandlungen noch liefen, hatte Krähling berichtet, dass rund 25 Mitarbeiter der Holding die Büros im ersten und zweiten Stock beziehen werden. Das Unternehmen hat allerdings nicht das gesamte frühere Hotel gekauft. Das Erdgeschoss teilt es sich mit der bisherigen Hausherrin, der Beta.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vergewaltigung in Oberaden
Freundin des mutmaßlichen Vergewaltigers: „Er hätte am liebsten die Welt gerettet“
Hellweger Anzeiger Willy-Brandt-Gesamtschule
„Völliger Schwachsinn“: Unbekannte wüten an der Gesamtschule Bergkamen