„Marina Event“ bietet Platz für die große Feier mit Familie und Freunden

dzGastronomie in Bergkamen

Der ehemalige Skipper-Treff in der Marina Rünthe soll spätestens im April unter neuem Namen wieder eröffnen. Das „Marina Event“ soll ein Ort für große Feiern werden.

Bergkamen

, 27.02.2020, 16:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Spätestens ab Anfang April wird die Gastronomie-Landschaft an der Marina um ein Element reicher: Dann soll der ehemalige Skipper-Treff unter dem Namen „Marina Event“ wieder eröffnen.

Nach Angaben des Gastronomen Ali Celebi, der das Lokal zusammen mit seinem Partner Aziz Gümüsyay gepachtet hat, sollen dann die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sein. Sie hatten sich verzögert, weil die beiden Gastronomen eigentlich eine Zwischenwand herausnehmen wollten, um einen großen Raum zu schaffen.

Die Räume werden komplett renoviert. Sie wollen unter anderem den Fußboden erneuer und die Wände streichen. Auch neues Mobiliar haben sie schon gekauft.

Die Räume des künftigen „Marina Event“ werden komplett renoviert. Die Pächter wollen unter anderem den Fußboden erneuern und die Wände streichen. Auch neues Mobiliar haben sie schon gekauft. © Stefan Milk

Tragende Wand muss stehen bleiben

Nachdem ein Statiker sich die Wand angeschaut hatte, stellte sich heraus: Das ist nicht möglich. Es handelt sich um eine tragende Wand, die für die Stabilität des Gebäudes unbedingt erforderlich ist. Es dauerte einige Zeit, bevor die Renovierungsarbeiten begannen, weil die beiden Gastronomen erst den Bescheid des Statikers abwarten wollten.

Jetzt lesen

Zurzeit sind sie dabei einen neuen Fußboden zu verlegen. Außerdem sind noch Malerarbeiten geplant und eine neue Einrichtung. Celebi ist zuversichtlich, dass alle Arbeiten Ende März, spätestens Anfang April beendet sind.

Danach wollen die beiden Gastronomen den Raum für Feiern vermieten. Dort können etwa 100 bis 150 Menschen gleichzeitig feiern. Es sei aber auch möglich, nur einen kleineren Teil zu belegen und Feiern für 30 bis 40 Menschen auszurichten, sagt der Gastronom.

Jetzt lesen

Die beiden Betreiber bieten an, nur den Raum zu mieten. Interessenten können aber auch das Catering – Essen und Getränke – dazu buchen und auf Wunsch auch Servicekräfte. Er habe auch jetzt schon einige Anfragen, sagte Celebi.

Der Skipper-Treff wurde vorher vom Hotel und Restaurant „Neumanns Nauticus“ betrieben, bis die Betreiber das Hotel aufgaben. Er war auch damals nicht regelmäßig, sondern nur zu besonderen Ereignissen geöffnet.

Neue Pächter beenden ersten Leerstand

Der ehemalige Skipper-Treff ist das erste von mehreren Gastronomie-Unternehmen an der Marina, die nach einem längeren Leerstand wieder geöffnet werden. Zurzeit steht auch noch das ehemalige Restaurant „Gate to Asia“ leer, das über 400 Plätze bot. Auch für das Hotel und Restaurant hat sich eine Nachnutzung gefunden. Die Nutzer stammen allerdings nicht aus der Gastronomie, sondern wollen Büros einrichten.

Jetzt lesen

Celebi will demnächst auch eine Homepage für einrichten, über die das Marina Event“ gebucht werden kann. Er ist unter Tel. (0163) 8706327 zu erreichen.

Lesen Sie jetzt