Man fand sie eingeschnürt in Kabelbindern – jetzt erholt sich Rosie im neuen Zuhause

dzHappy End für gequälte Katze

Es gibt schöne Geschichten und es gibt traurige Geschichten bei den Tierfreunden Kamen. Im Falle von Rosie nahm eine traurige, schockierende Geschichte ein schönes Ende.

Bergkamen

, 09.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Völlig verängstigt, abgemagert – und am ganzen Körper mit Kabelbindern zugeschnürt: In diesem Zustand fanden die Tierfreunde Kamen vor etwa einem Monat eine rote Katze. In der Nähe des Globus-Baumarktes konnte der Verein Tierfreunde Kamen das gequälte Tier anlocken und einfangen. Es wurde sofort befreit und einem Tierarzt vorgestellt.
Heute ist die Katze kaum noch wiederzuerkennen. Auf einem Bild, das der Verein auf der Plattform Facebook veröffentlicht hat, kuschelt sie auf dem Schoß ihrer neuen Besitzer. Seit Freitag in der vergangenen Woche ist die Katze, die die Tierfreunde Rosie getauft haben, im neuen Zuhause. „Uns freut sehr, dass sie sich so toll entwickelt hat“, sagt die Vorsitzende des Vereins, Regina Müller. Nach dem Fund vor etwa einem Monat war Müller schockiert: „So etwas habe ich noch nie erlebt.“

Man fand sie eingeschnürt in Kabelbindern – jetzt erholt sich Rosie im neuen Zuhause

Die Tierfreunde Kamen konnten es nicht fassen: Vor etwa einem Monat fanden sie eine Katze, die am ganzen Körper mit Kabelbindern zugeschnürt war. © Tierfreunde Kamen

Jetzt lesen

Schöne und traurige Botschaften der Tierfreunde Kamen

Rosie wird nun wieder ganz gesund. Allein für die Kastration ist sie noch zu schwach. Da müsse man noch etwas warten, sagt Müller. Auf ihrer Facebook-Seite dokumentieren die Tierfreunde ihre Arbeit. Zu sehen sind Fotos von glücklichen Tieren bei ihren neuen Besitzern und von Kätzchen, die ein neues Zuhause suchen. Aber auch traurige Beiträge sind dort zu finden, denn es kommt vor, dass die Tierfreunde eine tote Katze finden oder eine kranke Katze einschläfern lassen müssen. In Rosies Fall ist aber alles gut ausgegangen. Für die „Katzenoma“ geht es nun bergauf.

Man fand sie eingeschnürt in Kabelbindern – jetzt erholt sich Rosie im neuen Zuhause

Die rote Katzenoma Rosie erholt sich gut. Das freut die Tierfreunde Kamen. © Tierfreunde Kamen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klage vor dem Verwaltungsgericht

Auch das Eilverfahren um die geräumten Häuser kann länger dauern

Hellweger Anzeiger Ferienprogramm der Friedenskirche

Für die Fahrt zum „Dschungelbuch“ und den Ausflug zum Klettern sind noch Plätze frei