Kurzer Löscheinsatz am Papierkorb

dzFeuerwehr

Die Feuerwehr ist am Donnerstagmittag in die Innenstadt ausgerückt, weil es aus einem Abfalleimer qualmte. Allzu großen Löschaufwand mussten die Brandbekämpfer aber nicht treiben.

Bergkamen

, 13.06.2019, 12:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr hat einen „Löscheinsatz“, zu dem sie am Donnerstagmittag ausgerückt ist, ziemlich schnell hinter sich gebracht. Die Brandbekämpfer aus Mitte waren alarmiert worden, weil es aus einem Papierkorb auf Höhe des alten Friedhofs rauchte. Ein Löschfahrzeug machte sich mit Blaulicht auf den Weg in die Stadtmitte.

Löscheinsatz mit der Handspritze

Nach einer kurzen Inspektion des Brandortes und einem Blick in den Mülleimer kam die Besatzung zu der Erkenntnis, dass sie die Schläuche gar nicht erst auspacken mussten. Vielmehr gelang es ihnen, die Quelle des Rauches mit einer simplen Handspritze und ein wenig Wasser zu ersticken. Möglicherweise hatte ein unvorsichtiger Raucher eine Kippe in den Abfall-Eimer geworden und dadurch den Inhalt zum Kokeln gebracht. Ein Fall von Brandstiftung liegt wohl nicht vor. Die Besatzung eines Streifenwagens, der ebenfalls zur Hubert-Biernat-Straße gekommen war jedenfalls entschied, dass hier wohl keine Ermittlungen vonnöten sind. Der Einsatz von Feuerwehr und Polizei war nach nur wenigen Minuten beendet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verzögerung beim Museums-Abriss
Unzuverlässigen Unternehmen muss die Stadt keine Aufträge geben
Hellweger Anzeiger Mit Rezept
Topfgeldjäger, The Taste und Die Küchenschlacht: Sarah Bokop kocht privat und vor der Kamera
Meistgelesen