Freikarten für Roncalli und mehr: Viele Bedürftige wissen nichts von ihren Möglichkeiten

dzKulturpott Ruhr

Der Verein Kulturpott Ruhr vermittelt Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen an Bedürftige. Auch in Bergkamen gibt es eine Zweigstelle. Doch viele wissen noch nichts von ihrem Glück.

Bergkamen

, 02.02.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ausstellungen, Kindertheater, klassische Konzerte – oder sogar die Ruhrfestspiele oder ein Besuch im Zirkus Roncalli in Recklinghausen. Und für jene, die nicht so weit fahren möchten, gibt es viele Tickets für Kulturveranstaltungen in Bergkamen.

Das Angebot des Vereins Kulturpott Ruhr reicht weit, für jeden ist etwas dabei. Doch nachdem die Zweigstelle im November vergangenen Jahres in Bergkamen eröffnet hat, gibt es noch viele Bedürftige, die nichts davon wissen. Seit November haben sich sechs Bergkamener für das Programm eingetragen, 66 Veranstaltungen wurden seitdem in der Zweigstelle vermittelt.

Kulturpott Ruhr will verstärkt auf die Bedürftigen in Bergkamen zugehen

Das darf gerne noch mehr werden, wenn es nach Heinz Briefs aus dem Vorstand des Vereins geht. „Wir wollen noch mehr auf soziale Träger zugehen“, sagt er. Kulturpott Ruhr möchte an noch mehr Stellen Flyer verteilen und die Mitarbeiter für das Angebot sensibilisieren.

Freikarten für Roncalli und mehr: Viele Bedürftige wissen nichts von ihren Möglichkeiten

In Bergkamen gibt es seit November im Martin-Luther-Haus eine Zweigstelle des Vereins „Kulturpott Ruhr“. Die Stadt und die Kirchengemeinde unterstützen den Verein. © Stefan Milk

Denn viele Bedürftige, an die sich das Angebot richtet, lesen keine Zeitung und bekommen durch die Medien nichts von den vielen Möglichkeiten mit, die Kulturpott Ruhr ihnen bringt. Der Verein stellt ihnen kostenlose Karten für Kulturveranstaltungen zu Verfügung. Ihre Begleitungen dürfen kostenlos mitkommen und eine unbegrenzte Zahl an Kindern ebenso.

Jetzt lesen

Eine Familie mit drei Kinder könne am Montag, 24. Februar, zum Beispiel kostenlos das Kindertheater „Peppa Pig“ in der Konzertaula Kamen besuchen. Dazu muss nur ein Elternteil „Kulturgast“ werden und sich dementsprechend beim Kulturpott anmelden. Jeder der weniger als 1096 Euro netto verdient, kann in das Programm aufgenommen werden.

Schon vor November war Bergkamen Kooperationspartner und hat dem Verein Eintrittskarten zur Verfügung gestellt. In der neuen Zweigstelle im Evangelischen Gemeindehaus an der Goekenheide 7 stehen nun jeden Dienstag Ehrenamtler zwischen 11 und 13 Uhr bereit, um über das Projekt zu informieren und Tickets an die Bedürftigen zu bringen.

Kulturpott Ruhr

Kommende Veranstaltungen

  • Bedürftige, die „Kulturgäste“ im Verein Kulturpott Ruhr sind, können kostenlos zu ausgewählten Veranstaltungen gehen.
  • Die nächsten Veranstaltungen, für die der Verein kostenlose Karten bereitstellt:
  • Ausstellung „Wundersam Wirklich“ auf Haus Opherdicke in Holzwickede (läuft bis 16. Februar)
  • Theaterstück „4000 Tage“ im Kolpingsaal in Werne, 10. Februar
  • Falk der Liedermacher in der Galerie sohle 1 in Bergkamen, 12. Februar
  • 6. Symphoniekonzert in der Kamener Konzertaula, 12. Februar
  • Kindertheater „Pepper Pig“ in der Kamener Konzertaula, 24. Februar
  • Jazzmusik auf Haus Opherdicke in Holzwickede, 27. Februar
  • Informationen zum Kulturpott gibt es im Internet unter kulturpott.ruhr und jeden Dienstag zwischen 11 und 13 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus an der Goekenheide 7. Für die ehrenamtliche Arbeit dort wird noch ein Helfer gesucht. Wer Interesse hat, kann dienstags ins Gemeindehaus kommen oder sich unter Tel. (0178)9215546 melden.

Dass sie dort sind, wenn auch die Tafel vor Ort ist, ist kein Zufall. So will der Kulturpott direkt auf die Bedürftigen zugehen. Doch die Sache hat einen Haken. 70 bis 80 Prozent der Bergkamener Tafelkunden beherrschten die deutsche Sprache nicht, sagt Briefs. „Deswegen ist es gut, wenn Veranstaltungen dabei sind, bei denen es nicht so auf Sprache ankommt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
Schulen bekommen das schnelle Netz – nun müssen sie es pädagogisch sinnvoll nutzen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus: Kein Grund zur Panik – aber manche kaufen 40 Flaschen Desinfektionsmittel
Hellweger Anzeiger Pläne der UKBS
Fröndenberger Seniorenwohnungen könnten ein Vorbild für den Rünther Markt liefern