Kultur verbindet die Städtepartner von Bergkamen

dzGemeinsamer Auftritt

Die enge Verbundenheit der Städtepartner Bergkamens wird im kommenden Jahr aus kulturell erlebbar: Mindestens eine kulturelle Begegnung steht schon fest.

Bergkamen

, 15.12.2018, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wenn es um die Pflege der Städtepartnerschaften geht, dann setzt die zuständige Mitarbeiterin der Stadt Bergkamen, Angelika Joormann-Luft, auch auf die Kraft der Kultur. Schließlich gibt es nicht nur in Bergkamen eine ganze Reihe von kulturellen Einrichtungen und Gruppen, sondern auch in Gennevilliers (Frankreich), Wieliczka (Polen), Silifke (Türkei) und in Hettstedt (Sachsen-Anhalt). Und mindestens eine kulturelle Begegnung steht für das neue Jahr schon fest. Sie steht im Zusammenhang mit der Bergkamener Musikschule, die 2019 ihr 50. Jubiläum feiert. Aus ihren Reihen ist das Quartett clarinet-factory hervorgegangenen, das sich aus den beiden Musikschullehrern Johannes Bitter und Werner Ottjes sowie ihren beiden ehemaligen Schülerinnen Jasmin und Sabrina Garlik zusammensetzt. Sie wollen im Zuge des Jubiläumsprogramms mit dem Chor Camerata aus Wieliczka auftreten. Auch eine Reise der Klarinettisten in die polnische Partnerstadt ist geplant, sagt Joormann-Luft. Ob das allerdings noch in diesem Jahr klappt, stehe noch nicht fest.

Neben der Kultur sieht Joormann-Luft auch in den Schulen eine wichtige Stütze der Partnerschaft – insbesondere in der Willy-Brandt-Gesamtschule, die eine lebendige Partnerschaft mit der Atatürk-Schule in Silifke pflegt. Erst vor Kurzem waren Schüler aus der Türkei in Bergkamen zu Gast, um das gemeinsame Schulsanitäter-Projekt fortzusetzen. Das scheint an der Gesamtschule Lust auf mehr zu machen: Wie Joormann-Luft berichtet, hat die Schule nun auch erste Kontakte nach Gennevilliers aufgenommen.

Auch Joormann-Luft knüpft natürlich Kontakte, und die reichen über die Kreise der Bergkamener Partnerstädte hinaus. Am 5. April 2019 wird sich das IPZ – Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit – zu einem Netzwerktreffen in Bergkamen versammeln. Bereits 2016 hatte sich der Verein, der Städtepartnerschaften und internationale Austausche fördert und unterstützt, in Bergkamen versammelt. Beim nächsten Treffen wird Joormann-Luft in doppelter Hinsicht als Gastgeberin auftreten: Sie gehört seit Kurzem als Beisitzern dem Vorstand des IPZ an.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ehemaliges „Nauticus“
Leerstände in der Marina: Ein Event-Gastronom interessiert sich für den Skipper-Treff
Hellweger Anzeiger Neue Bahnüberführung
Chaos auf der Rotherbachstraße: Umleitung oft durch parkende Autos blockiert
Hellweger Anzeiger Kriminalität
Vergewaltiger aus Oberaden droht Sicherungsverwahrung: Es war nicht seine erste Tat
Hellweger Anzeiger Amtsgericht Kamen
„Er will einen Fehler korrigieren und macht einen noch größeren“ – Fahrverbot für Jugendlichen