Kreuz und Wetterhahn kehren auf den Kirchturm zurück

dzSt. Elisabeth

Nach mehr als drei Monaten soll das Kreuz mit Wetterhahn wieder auf seinen angestammten Platz auf der Turmspitze von St. Elisabeth zurückkehren. Alle Voraussetzungen sind geschaffen.

Bergkamen

, 08.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Die katholische Kirche St. Elisabeth am Stadtmarkt soll ab dem kommenden Freitag wieder ihr gewohntes Bild bieten. Dann soll das Kreuz auf der Kirchturmspitze wieder aufgestellt werden. Die Kirchengemeinde hat für morgens den Kran bestellt, der es wieder in die Höhe hieven soll, wie Hans-Jürgen Klein, der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands, mitteilt.

Jetzt lesen

Kreuz schon im März abgenommen

Das Kreuz war bereits im März demontiert worden, weil es nach mehr als 60 Jahren erhebliche Rostschäden aufwies. Der Metallbaubetrieb Knepper aus Heil hat es instand gesetzt und diese Arbeiten eigentlich auch schon seit einiger Zeit beendet. Bevor es wieder an seinem angestammten Platz angebracht werden konnte, mussten sich die Metallbauer allerdings auch noch einer Treppe aus dem Turminneren annehmen. Sie war so baufällig, dass der Dachdecker sie nicht mehr nutzen konnte, um aufs Turmdach zu steigen. Sobald das Kreuz mit Wetterhahn wieder auf dem Turm steht, wird auch das Gerüst demontiert, das zurzeit noch am Kirchturm steht. Der Turm muss zwar auch saniert werden, wie sich herausgestellt hat. „Bis zur Reparatur wird es aber noch länger dauern“, sagt Klein. Deshalb soll das Gerüst vorerst verschwinden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Freibad

Kampf für das Naturfreibad Heil: „Nach 109 Jahren kann doch nicht plötzlich Schluss sein.“

Hellweger Anzeiger Töddinghauser Straße

„Massiver Eingriff in die Grundrechte“: Jetzt ziehen die Geräumten vor Gericht

Hellweger Anzeiger Musikalische Ferien

In Bergkamen entsteht ein hippes Musikvideo: Jugendliche spucken große Töne

Hellweger Anzeiger Verlust der Vereinsgaststätte

Die Oberadener Vereine behelfen sich und hoffen auf den neuen Raum im Museum

Hellweger Anzeiger Kinderkulturtage

Schmuse-Schafe und stampfende Elefanten: Tierisches Ferienprojekt im Wasserpark