James Bond wird durch Bauern ersetzt: Theaterverein verrät sein nächstes Stück

dz„Das Damenduell“

Für seine nächste Aufführung hat sich der Theaterverein Overberge gegen einen Krimi entschieden. Stattdessen spielt das neue Stück in einem Männerhaushalt. Dort fliegen ordentlich die Fetzen.

von Coralie Nicolei

Overberge

, 27.11.2019, 17:59 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf der Bühne des studio theaters werden im neuen Jahr buchstäblich die Porzellanteller fliegen. „Das Damenduell“ ist aber kein Krimi, sondern eine überaus lustige Angelegenheit, die mit dem Heiraten verschiedener „Baujahre“ zu tun hat.

Denn wenn das totale Chaos in einem Männerhaushalt herrscht, muss Abhilfe geschaffen werden. Dass dies nicht so leicht ist, zeigt sich deutlich als ein Hof mithilfe eines Notars übergeben werden soll. Zu guter Letzt werden sogar Wetten abgeschlossen und damit nimmt das vermeintliche Unheil seinen Lauf.

Auswendiglernen, Proben und Schwitzen im Scheinwerferlicht – im studio theater laufen derzeit die Proben des Overberger Theatervereins auf vollen Touren, denn am 30. Januar um 19.30 Uhr wird sich der Vorhang zur Premiere öffnen. Dieses Mal wird der Verein „Das Damenduell“ von Bernd Gombold, einen bäuerlichen Schwank in drei Akten, präsentieren. Dafür probt die Gruppe bereits seit Anfang Oktober.

Der Theaterverein Overberge bietet seinem Publikum Abwechslung

Erst im vergangenen Jahr feierte der Theaterverein mit seinem Stück „Polizeiwache 007“ sein 70- jähriges Bestehen. Einige unter den Mitgliedern des Vereins sind bereits seit Jahren im Theater tätig. So auch Gerlinde Schlösser. Sie ist seit über 45 Jahren mit dabei und kennt sowohl die Schauspieler als auch die Theaterstücke sehr gut. „Wir versuchen unsere Theaterstücke auszutarieren. Um Abwechslung in unsere Aufführungen zu bringen, spielen wir dieses Mal ein Bauernstück.“

James Bond wird durch Bauern ersetzt: Theaterverein verrät sein nächstes Stück

Der Theaterverein Overberge feierte im vergangenen Jahr mit seinem Stück „Polizeiwache 007“ sein 70- jähriges Bestehen. © Stefan Milk

Insgesamt 30 Leute sind an der Organisation des Theaterstücks beteiligt. Neun von ihnen können die Zuschauer auf der Bühne sehen, während sich die anderen Helfer um Requisiten, Licht und Technik kümmern.

Die langjährigen und Schauspieler und Schauspielerinnen proben aber nicht nur für ihre eigenen Rollen, sondern bringen sich auch kreativ ein: Die Gruppe erarbeitet gemeinsam Ideen für die Umsetzung. Und die sind vielfältig: Die Auswahl der in den letzten Jahren aufgeführten Stücke reicht inzwischen von den klassischen Komödien bis zu den beliebten Bauernstücken.

Jetzt lesen

Vorverkauf startet auf dem Overberger Weihnachtsmarkt

Großer Wert wird bei der Ausstattung der Stücke auf fast professionelle Bühnenbilder, die oftmals in Eigenarbeit entstehen, sowie auf stilgerechte Kostüme gelegt. Die passenden Requisiten zu bauen und zu finden ist aber gar nicht mal so leicht. „Unser Stück spielt in einer älteren Bauernküche. Da braucht man natürlich auch passendes Mobiliar,“ sagt Schlösser.

Wie gut es dieses Mal geklappt hat, werden die Zuschauer am 30. Januar. Weitere Spieltermine im studiotheater sind:

  • Freitag, 31. Januar, 19.30 Uhr
  • Samstag, 1. Februar, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 2. Februar, 16 Uhr

Der Vorverkauf der Eintrittskarten startet am Samstag vor dem 1. Advent auf dem Overberger Weihnachtsmarkt an der Kamer Heide. Darüber hinaus werden ab dem 7. Dezember jeden Samstag von 16 bis 18 Uhr Restkarten in der Tankstelle Bramey an der Werner Straße 182 verkauft.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen
Hellweger Anzeiger Ehemaliges „Nauticus“
Leerstände in der Marina: Ein Event-Gastronom interessiert sich für den Skipper-Treff
Hellweger Anzeiger Neue Bahnüberführung
Chaos auf der Rotherbachstraße: Umleitung oft durch parkende Autos blockiert
Meistgelesen