Inklusionspreis für die Tanz- und Theatergruppe des Kindergartens Villa Kunterbunt

dzAuszeichnung

Im Awo-Familienzentrum „Villa Kunterbunt“ wird viel getanzt. Das ist preiswürdig. Denn es geht um Inklusion.

Bergkamen

, 05.12.2018, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kinder und Erzieher aus dem Kindergarten an der August-Bebel-Straße haben sich am Mittwochmittag auf den Weg nach Schwerte gemacht: In der dortigen Theodor-Fleitmann-Gesamtschule verliehen das Regionale Bildungsnetzwerk Kreis Unna gemeinsam mit dem Schulamt für den Kreis Unna den mit 1500 Euro dotierten Förderpreis für Inklusion. Einer der drei Preisträger war die „Villa Kunterbunt“. Genauer gesagt ihre Tanz- und Theatergruppe „Keep on dancing – Anders ist normal“, bei der Kinder mit und ohne Behinderungen miteinander tanzen und bei Gelegenheiten wie dem Theaterfestival des Stadtjugendrings auftreten.

Bei der Fahrt nach Schwerte war auch Annika Schmidt dabei, die das Down Syndrom hat. Sie ist die Trainerin der Gruppe und verfügt über einen Teilzeitvertrag mit dem Kindergarten. „Annika Schmidt ist absolut tanzbegeistert“, berichtet „Villa Kunterbunt“-Leiterin Anja Wagner. Und sie hat viele Ideen, die sie mit den Mädchen und Jungen einstudiert und auch auf die Bühne bringt. Und dabei bringt sie eine ganze Menge Erfahrung mit, denn sie ist auch in der Initiative Down-Syndrom, deren Tanz- und Theatergruppe „All inclusive“ schon eine ganze Reihe beeindruckender Aufführungen auf die Bühne gebracht hat.

Aber Annika Schmidt ist sicherlich nicht der einzige Grund, warum die Inklusions-Jury „Keep on dancing“ für preiswürdig hält. Das Miteinander der Kinder ist ebenfalls beeindruckend: „Bei der gemeinsamen Planung wird mit den verschiedenen Stärken und Schwächen offen umgegangen und die Inhalte so angepasst, dass sie für alle leistbar sind“, steht in dem Schreiben, mit dem sich die „Villa Kunterbunt“ um den Preis beworben hat.

Und die jungen Tänzer und ihre Trainerin werden sich nach der Rückkehr von der Preisverleihung sicherlich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, denn der nächste Auftritt rückt näher: Auch beim Theaterfestival im Frühjahr 2019 im studio theater wollen sie wieder mit dabei sein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 38 neue Häuser
Im Baugebiet Maiweg rollen bald die Bagger: Hier sollen in einem Jahr Menschen wohnen
Hellweger Anzeiger Kohlekraftwerk Heil
Bürgermeister: Kohle-Entschädigung muss Bergkamen zumindest indirekt zugute kommen
Hellweger Anzeiger mit Videos und Fotos
Er entschied sich für die Heimat: Rudi Hahn tanzte mit David Hasselhoff und Detlef D! Soest
Meistgelesen