Landwirtin Antje Schulze Elberg aus Bergkamen hatte in diesem Jahr Probleme mit dem Absatz des Spargels von ihrem Hof. Sogar Stammkunden kamen seltener oder gar nicht.
Landwirtin Antje Schulze Elberg hatte in diesem Jahr Probleme mit dem Absatz des Spargels von ihrem Hof. Sogar Stammkunden kamen seltener oder gar nicht. © Stefan Milk (A)
Landwirtschaft

Inflation bremst die Lust auf frischen Spargel vom Hof

Wer in diesem Jahr noch frischen Spargel direkt vom Erzeuger kaufen möchte, muss sich beeilen. Die Spargelsaison endet bald. Wie sie gelaufen ist, macht einer Bergkamener Landwirtin große Probleme.

Am kommenden Wochenende wird auf dem Hof Schulze Elberg in Rünthe der letzte Spargel frisch gestochen. Er wird noch im Hofladen verkauft und dann ist die Spargelsaison für dieses Jahr vorbei. Landwirtin Antje Schulze Elberg, die Betreiberin des Hofs am Ostenhellweg, ist dann möglicherweise sogar etwas erleichtert, wenn ihre fünf Erntehelfer sich zurück auf den Weg nach Polen machen. Die Spargelsaison in diesem Jahr hat ihr mehr Sorgen als Freude gemacht.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1960 im Münsterland. Nach dem Raumplanungsstudium gleich in den Journalismus. Mag Laufen, Lesen, Fußball und den BVB ganz besonders. An den Bergkamenern liebt er ihre Offenheit. Die Stadt ist spannend, weil sie sich im Strukturwandel ganz neu erfinden muss und sich viel mehr ändert als in anderen Städten.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.