In einem Stadtteil gibt es nicht genügend Sternsinger

dzKatholische Kirche

Für die Bergkamener Katholiken brechen mit dem Jahreswechsel neue Zeiten an: Ihre Gemeinden fusionieren. Die Sternsinger allerdings wandeln zunächst auf gewohnten Pfaden - mit einer Ausnahme.

Bergkamen

, 28.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Sternsinger werden die ersten sein, die merken, dass die katholischen Kirchengemeinden in Bergkamen zum Jahresbeginn fusionieren. Das Geld, das sie am ersten Januar-Wochenende sammeln, kommt diesmal in einen großen Topf –den der neuen Gemeinde Heiliger Geist. Dort soll er aber nicht bleiben: Das Geld ist für arme Kinder in fernen Gegenden bestimmt.

Aktion für Kinder im Libanon

„Segen bringen, Segen – Frieden! Im Libanon und weltweit“, lautet das Motto der Sternsingeraktion 2020. Für die Bergkamener Mädchen und Jungen, die als Caspar, Melchior und Balthasar unterwegs sind, ändert sich nicht allzu viel. Sie werden weiter in den gewohnten Gemeindegrenzen unterwegs sein. Auch wenn es die eigentlich gar nicht mehr gibt. Und sie treffen sich auch in den Kirchen beziehungsweise Pfarrheimen in ihren jeweiligen Stadtteilen, um sich auf die Aktion vorzubereiten und von dort auszuschwärmen.

In einem Stadtteil gibt es nicht genügend Sternsinger

In dem Gebiet um die Kirche St. Clemens in Rünthe haben sich nicht genug Sternsinger gefunden. Gemeindemitglieder, die sich in Listen eingetragen haben, bekommen aber dennoch Besuch. © Marcel Drawe

Das gilt allerdings nicht für die Kirche St. Clemens. Dort haben sich in diesem Jahr nicht genug Kinder gefunden, die als Sternsinger losziehen wollen. „Das war ohnehin die mit Abstand kleinste Gemeinde im Pastoralverbund Bergkamen“, sagt Gemeindereferent Markus Brinkmann. Diejenigen, die dort wohnen, bekommen aber dennoch Besuch von den Sternsingern. Zumindest, wenn sie sich in den entsprechende Listen eingetragen haben. „Dann kommen Sternsinger aus Herz-Jesu Rünthe oder aus anderen Stadtteilen“, verspricht Brinkmann.

In den Stadtteilen

Termine der Sternsinger

St. Barbara Oberaden: Ankleiden der Sternsinger: Freitag, 3. Januar, 11 Uhr; Aussendungsfeier und Besuch der Sternsinger in den Haushalten: Samstag, 4. Januar, ab 9.30 Uhr; Dankmesse: Sonntag, 5. Januar 10 Uhr St. Elisabeth Mitte und Overberge Ankleiden: Donnerstag, 2. Januar bis Samstag, 4. Januar jeweils um 10 Uhr; Aussendungsfeier: Donnerstag, 2. Januar, 11 Uhr; Besuch in den Haushalten: Donnerstag, 2. Januar bis Samstag, 4. Januar; Dankmesse : Sonntag, 5. Januar, 11.30 Uhr Herz Jesu Rünthe Ankleiden: Freitag, 3. Januar, 11.30 Uhr Aussendungsfeier; Freitag, 3. Januar, 12.15 Uhr; Besuchin den Haushalten: Freitag, 3. Januar bis Samstag, 4. Januar: Dankmesse: Samstag, 4. Januar, 17.00 Uhr St. Michael Weddinghofen: Besuch der Sternsinger in den Haushalten: Donnerstag, 2. Januar bis Samstag, 4. Januar jeweils ab 10 Uhr; Dankmesse: Samstag, 4. Januar, 18.30 Uhr

Dort haben sich ausreichend Sternsinger gefunden. Und auch genug Erwachsene und Jugendlichen, die die Gruppen begleiten. „Wir können aber sowohl noch Kinder als auch Helfer gebrauchen“, sagt Brinkmann. Interessierte können einfach zu den jeweiligen Treffpunkten kommen.

Den Segensspruch gibt es als Aufkleber

Auch in den anderen Stadtteilen haben Brinkmann und die anderen Organisatoren Listen für die Menschen ausgelegt, die auf jeden Fall Besuch von den Sternsingern bekommen wollen. Und die erhalten natürlich den traditionellen Segen „Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus“ – und auch das Zeichen „20* C+M+B+20“. Das allerdings wird in aller Regel als Aufkleber verteilt. „Es gibt nur noch einige wenige Menschen, die es als Kreidezeichen an ihre Hauswände geschrieben haben wollen“, sagt Brinkmann.

Die Sternsinger-Aktion endet wie in jedem Jahr mit einer Dankmesse. Und auch bei der ist die Gemeindefusion noch nicht zu spüren: Die Sternsinger kommen dazu in ihren jeweiligen Stadtteil-Kirchen zusammen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landgericht Dortmund
Mehrtägiger Prozess: Zweiter mutmaßlicher Vergewaltiger aus Bergkamen steht vor Gericht
Meistgelesen