In Bergkamen wird das Gyros Spezial auch schon einmal auf dem Holzbrett serviert

dzGastronomie in Bergkamen

Der Gyros-Grill Bergkamen läuft nach dem Corona-Shutdown wieder an. Die Umsätze sind zeitweise um 80 Prozent zurückgegangen, doch Dafni Samara kann wieder lachen, wenn sie Gyros zubereitet.

Bergkamen

, 14.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gekonnt schneidet Dafni Samara das Gyros scheibchenweise vom Spieß ab und drapiert es auf dem Holzbrett. Dazu ein frischer Bauernsalat, eine handvoll Zwiebeln und ein Töpfchen mit Tsaziki. Die Olive darf nicht fehlen und eine milde Peperoni rundet das Gericht schon ab. Wer will, nimmt noch ein paar Pommes dazu. Fertig.

Jetzt lesen

Gyros Spezial ist das beliebteste Gericht im Gyros Grill Dörnemann in der Landwehrstraße 113 in Bergkamen. Da kann Gast Dirk Schikowski nur zustimmen: „Ich denke einfach, dass alle griechischen Spezialitäten hier super schmecken. Ich nehme immer den Grillteller oder mal die große Grillplatte.“ Dafni Samara nickt ihm nicht ohne Stolz zu.

Gyros frisch vom Spieß: Dafni Samara schneidet hier eine Portion mit dem langen Messer ab.

Gyros frisch vom Spieß: Dafni Samara schneidet hier eine Portion mit dem langen Messer ab. © Thorsten Teimann

Doch nicht nur Griechisches landet im Imbiss-Restaurant auf dem Teller. „Die Schnitzel sind hier sehr gut“, lobt Stammgast Peter Mogel auch die deutsche Küche. Zeitgleich serviert Vesselina Petrova ein Hawaii-Schnitzel überbacken im eigenen Pfännchen am Nachbartisch. Mogel: „Der Duft ist doch wohl klasse?“

„Das reichte so eben zum Leben.“
Dafni Samara, Gyros-Grill Bergkamen

Doch so viel zu lachen hatten Dafni Samara und ihr Gatte Spyrison Malegeannis zuletzt in der Corona-Phase nicht. „Nach dem Shutdown haben wir acht Tage das Lokal geschlossen und erst einmal abgewartet, wie sich alles entwickelt“, erklärt die 46-Jährige Griechin.

Jetzt lesen

Die Zeit wurde für kleinere Renovierungs- und Malarbeiten genutzt. „Dann haben wir aber wieder geöffnet und den Betrieb als Imbiss mit Außer-Haus-Verkauf fortgesetzt. Das reichte so eben zum Leben.“

Besonders der schmucke Biergarten ist an Sommertagen voll belegt. Tische sollten vorreserviert werden.

Besonders der schmucke Biergarten ist an Sommertagen voll belegt. Tische sollten vorreserviert werden.

Die wirtschaftlichen Einbußen seien enorm gewesen. Gut 80 Prozent weniger Umsatz habe das Team im Gyros-Grill zu verzeichnen gehabt. Mittlerweile laufe das Geschäft wieder an. „Wir haben jetzt alles mögliche getan, damit wir die Hygienevorschriften umsetzen können“, beschreibt Dafni Samara.

Jetzt lesen

Vorerst soll möglichst nur in der gemütlichen Außengastronomie gegessen werden. Nur bei Regen sitzen die Gäste im Lokal – immer mit dem nötigen Abstand.

Der Grieche Spyrison Malegeannis zaubert für seine Gäste so manch schmackhafte Spezialitäten-Platte.

Der Grieche Spyrison Malegeannis zaubert für seine Gäste so manch schmackhafte Spezialitäten-Platte. © Thorsten Teimann

Die Gastwirtin hofft, dass sich nun nach und nach wieder alles einspielt und die Gäste wieder häufiger in den Imbiss kommen. „Ja, man merkt, dass die Menschen noch ein wenig Angst haben. Wir sind aber gut vorbereitet und desinfizieren regelmäßig alles“, ergänzt die Inhaberin. Beim Genuss von Gyros Spezial müssen sich die Gäste im Gyros-Grill an der Landwehrstraße gewiss nicht sorgen.

Gastronomie in Corona-Zeiten
  • Restaurants, Kneipen, Eisdielen dürfen wieder öffnen – aber unter strengen Auflagen.
  • Wir nehmen das zum Anlass, uns vor Ort ein Bild zu machen, wie der Betrieb in Corona-Zeiten läuft.
  • In loser Folge stellen wir unsere heimischen Lokale vor.
  • Im Gyros-Grill Bergkamen können Tische unter Tel. (02307) 9644 944 reserviert werden.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßen-Erneuerung
Autofahrern auf Bergkamener Landwehrstraße bleiben Bauarbeiten vorerst erspart
Hellweger Anzeiger Sohle 1
Ausstellungseröffnung unter Corona-Bedingungen: Bergkamener Künstler auf Spurensuche