Im Unfallwagen eingeklemmt – Feuerwehr braucht lange, um Schwerverletzte zu bergen

dzUnfall auf dem Ostenhellweg

Eine Frau kommt mit ihrem Auto vom Ostenhellweg ab, prallt gegen einen Baum und überschlägt sich. Die Feuerwehr hat große Mühen, die Verletzte zu bergen.

Bergkamen

, 29.04.2020, 12:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr hat nach einem Unfall an diesem Mittwochmorgen erhebliche Probleme gehabt, die Fahrerin aus dem Fahrzeug zu bergen. Die 68-Jährige war um 11.14 Uhr auf dem Ostenhellweg in Fahrtrichtung Hamm unterwegs. Sie saß allein im Fahrzeug.

Etwa auf der Hälfte der Strecke zwischen der Einmündung Schachtstraße und der Kreuzung mit der Industriestraße kam sie aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab.

Jetzt lesen

Das Auto prallte gegen eine Birke am Fahrbahnrand, überschlug sich und blieb auf der Seite neben der Straße liegen. Dabei wurde das Fahrzeug so schwer beschädigt, dass die Feuerwehr nur schwer an die Schwerverletzte herankommen konnte. Erst nach etwa einer halben Stunde gelang es der Feuerwehr mithilfe von schwerem Gerät an die Frau heranzukommen und sie aus dem Wrack zu befreien.

Feuerwehr und Rettungsdienst blockierten den Ostenhellweg. Die Polizei richtete eine Umleitung ein.

Feuerwehr und Rettungsdienst blockierten den Ostenhellweg. Die Polizei richtete eine Umleitung ein. © Stefan Milk

Ostenhellweg war zeitweise komplett gesperrt

Als die Feuerwehr sie aus dem Auto holte, war sie nach Angaben der Polizei r ansprechbar. Auch der Rettungshubschrauber war vor Ort. Er brachte den Notarzt.

Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte ins Krankenhaus nach Lünen,.

Der Ostenhellweg war wegen der Unfallaufnahme längere Zeit komplett gesperrt. Die Polizei richtete eine Umleitung ein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommentar der Redaktion
Einkaufszentrum: Diesen Konflikt muss die Stadt Bergkamen im eigenen Interesse durchstehen
Hellweger Anzeiger Konjunkturprogramm
Corona-Paket: Der „große Wurf“ bringt Millionen-Entlastung für Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl
CDU-Bürgermeisterkandidat Thomas Heinzel eröffnet Wahlkampf mit Attacken auf SPD und Grüne