Im Restaurant „Am Yachthafen“ gibt es Steaks und einen Panorama-Blick auf die Marina

dzGastronomie in Bergkamen

Das Restaurant „Am Yachthafen“ hatte während des Lockdowns komplett geschlossen. Nun läuft der Betrieb wieder. Die Gäste genießen nicht nur das Essen, sondern auch den Ausblick.

von Klaus-Dieter Hoffmann

Bergkamen

, 04.07.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Restaurant „Am Yachthafen“ in der Marina Rünthe ist ein Ort, an dem es nicht nur richtig Leckeres zu Essen gibt. Durch den Panoramablick auf die vielen Yachten an den Bootsstegen kommen hier auch schnell Träume von der großen weiten Welt auf.

Mit einer Sehnsucht der besonderen Art mussten allerdings die vielen Stammgäste des „Steak-House“ in den vergangenen zwei Monaten alleine fertig werden. Denn stramme sechs Wochen war das Restaurant Corona-bedingt komplett geschlossen. Nicht mal einen „Außer-Haus-Verkauf“ gab es zum Trost.

Inhaber Eldin Murtic nahm es allerdings mit der ihm eigenen Gelassenheit, als es am 20. März hieß: „Alles muss geschlossen werden!“ Noch bevor er sein Team in die Kurzarbeit schickte, wurden Küche, Restaurant und Terrasse vorausblickend schon mal für die Wiedereröffnung auf Vordermann gebracht.

Jetzt lesen

Kurze Orientierungsphase nach der Wiedereröffnung

Am 11. Mai war es denn auch wieder so weit. „Nach einer gewissen Orientierungsphase von einer Woche lief hier alles wieder wie am Schnürchen“, berichtet Eldin Murtic, „so als hätte es keinen Stillstand gegeben.“

Inhaber Eldin Murtic serviert "Am Yachthafen“ in Bergkamen-Rünthe ein amerikanisches Rumpsteak.

Inhaber Eldin Murtic serviert im Restaurant „Am Yachthafen“ ein amerikanisches Rumpsteak. © KLaus-Dieter Hoffmann

Auch die Frauen des Küchenteams um Ehefrau Mevla Murtic waren alle wieder voll in der Spur. „Zum Glück ist unser Restaurant so groß, dass wir ohne Probleme die notwendigen Abstandsregeln einhalten können“, so Eldin Murtic. Ein großes Lob hat dieser für seine Gäste, denn alle halten sich vorbildlich an die Maskenpflicht, wenn sie das Restaurant betreten und dann zu ihrem reservierten Tisch geführt werden.

Auch Annette Herzog aus Castrop hält sich an die Maskenpflicht im Restaurant „Am Yachthafen“ in Bergkamen-Rünthe

Auch Annette Herzog aus Castrop hält sich an die Maskenpflicht im Restaurant „Am Yachthafen“. © Klaus-Dieter Hoffmann

Gäste reisen auch von weiter her

Doch nicht nur Besucher aus Bergkamen und naher Umgebung kann Eldin Murtic begrüßen, so manche Gäste kommen sogar von weiter weg, wie beispielsweise Annette und Manfred Herzog aus Castrop: „Wir haben schon viel von der Marina hier gehört und sind heute einfach mal zu einem Tagesausflug hierhin gekommen.“ Nachdem die Herzogs eine Wanderung durch das Beversee-Gebiet unternommen und anschließend den Sportboothafen mit seinen schnittigen Booten an den Steganlagen inspiziert hatten, gab es im Restaurant die verdiente Stärkung nebst erfrischenden Getränken.

Jetzt lesen

Von noch weiter weg, nämlich von Hildesheim, ist dagegen Renate Plättner angereist, die nun mit leichter Verspätung ihre Nichte Claudia samt Ehemann Frank zur Silberhochzeit besucht. Keine Frage, dass Tante Renate und ebenso Cousin Peter vom Jubelpaar zu einem tollen Essen standesgemäß in das Steak-House „Am Yachthafen“ eingeladen wurden.

Gastronomie in Corona-Zeiten

  • Restaurants, Kneipen, Eisdielen dürfen wieder öffnen – aber unter strengen Auflagen.
  • Wir nehmen das zum Anlass, uns vor Ort ein Bild zu machen, wie der Betrieb in Corona-Zeiten läuft.
  • In loser Folge stellen wir unsere heimischen Lokale vor.
  • Das Restaurant „Am Yachthafen“, Hafen 40 bis 42 in Bergkamen-Rünthe ist unter Tel. (02389) 6262 zu erreichen und unter www.steakhaus-bergkamen.de zu finden.
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schwimmen gehen
Abkühlen bei dieser Hitze – diese Möglichkeiten gibt es zum Sprung ins erfrischende Nass
Hellweger Anzeiger Tanzen in Bergkamen
Mit Kurs aus „Die Höhle der Löwen“: Tanzschule Dancers Home wächst und plant neue Kurse