Im neuen Jahr bekommt die Feuerwehr Rünthe ein neues Fahrzeug

dzNeuanschaffung

Die Einheit Rünthe der Feuerwehr bekommt die Bescherung diesmal im neuen Jahr: Dann sollen die Brandbekämpfer ihren neuen Rüstwagen erhalten.

Bergkamen

, 12.12.2018, 14:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Arbeiten an dem neuen Fahrzeug sind nach Angaben der Feuerwehrführung schon weit fortgeschritten. Somit ist damit zu rechnen, dass es in den ersten Monaten des neuen Jahres ausgeliefert werden kann. Vorher wird sich aber wahrscheinlich noch eine Delegation der Rünther Feuerwehr auf den Weg nach Hohenlinden im oberbayrischen Landkreis Ebner machen. Dort ist die Firma Lentner beheimatet, die den Wagen baut. Lindner hatte auch bereits das neue Löschfahrzeug gebaut, dass die Löschgruppe Mitte in diesem Jahr bekommen hat.

Das Grundprinzip für den Rünther Wagen ist ähnlich: Das Fahrgestell ist ein Standardmodell des LKW-Herstellers Scania.

Im neuen Jahr bekommt die Feuerwehr Rünthe ein neues Fahrzeug

Auch der Datteln-Hamm-Kanal zählt zum Einsatzgebiet der Feuerwehr Rünthe. © Feuerwehr

Platz für das Schlauchboot

Die Aufbauten konstruiert die Spezialfirma aus Bayern. Und sie richtet sich dabei nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Rünther Feuerwehr.

Das Rüstfahrzeug ist nicht in erster Linie für Löscheinsätze gedacht, sondern für technische Hilfeleistungen – zum Beispiel nach Verkehrseinsätzen. So wird das Fahrzeug zum Beispiel eine Hebebühne enthalten, mit der sich die Fahrerhäuser verunglückter Lastwagen erreichen lassen. Die Einheit Rünthe ist für Einsätze auf einem rund 13 Kilometer langem Abschnitt auf der Autobahn A1 zwischen Bergkamen und Werne in Fahrtrichtung Bremen verantwortlich. Zudem liegt auch der Datteln-Hamm-Kanal im Einsatzbereich der Rünther Feuerwehr. Deshalb ist auf dem neuen Fahrzeug auch Platz für ein Schlauchboot. Zudem verfügt die Einheit Rünthe über ein Mehrzweckboot, das direkt an der Marina stationiert ist.

Ersatz für 25 Jahre altes Fahrzeug

Die Neuanschaffung soll den Rünther Rüstwagen ersetzen, der aus dem Jahr 1993 stammt. Auf ihm können lediglich drei Feuerwehrleute mitfahren. In dem neuen Wagen ist deutlich mehr Platz. Stationiert wird er in dem Feuerwehrgerätehaus an der Martin-Luther-Straße, dessen Neubau die Löschgruppe Anfang 2016 bezogen hat. Dort stehen außerdem ein Tanklöschfahrzeug aus dem Baujahr 2009, ein Löschgruppenfahrzeug von 1999 und ein Einsatzleitwagen von 2006.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bekannter Kinderliedermacher
Rentier Rudolph, Sternenfänger und Tausendfüßler wollen mit Reinhard Horn singen
Hellweger Anzeiger Vereinsheim vor Wiedereröffnung
Welpenkurs ausgebucht: Nach Brand-Tragödie geht es für die Hundesportler endlich bergauf
Hellweger Anzeiger Paul Hildebrandt AG
Essbares Füllmaterial: Wie eine Verpackungsfirma in Zeiten des Klimawandels wächst
Hellweger Anzeiger Musikschule
Nur ein Klavierhocker und seine gute alte Gitarre: Eine Zeitreise durch die Popmusik