Hüpfspaß unter freiem Himmel nach Wasserschaden in der Hüpfburg-Halle

dzSommerfest

„Wenn wir eins können, dann ist es Improvisieren“, sagt Anja Niklaus. Und hat am Samstag unter Beweis gestellt, dass das stimmt. Da richtete die Betreiberin eines Hüpfburgenverleihs kurzerhand ein Freiluft-Sommerfest auf ihrem Gelände an der Gewerbestraße aus.

Bergkamen

, 22.07.2018, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eigentlich wollte sie dort die große Hüpfburgen-Halle „Area 50 Jump“ eröffnen. Ein Wasserschaden verhinderte das (wir berichteten). Den Kindern aus der Offenen Ganztagsschule, die für Freitag ein Probehüpfen geplant hatten, musste Niklaus dann auch absagen. Aber am Samstag wollte sie doch nicht alle angekündigten Besucher wieder nach Hause schicken. „Es hatten sich auch Gäste aus Essen und Soest angesagt, die konnte ich so schnell nicht erreichen“, berichtete sie.

Also bliesen Anja Niklaus und ihr Mann Sascha kurzerhand die Hüpfburgen auf, auf denen sich die Mädchen und Jungen unter freiem Himmel vergnügten. Was bei dem sommerlichen Wetter ja durchaus eine Alternative war.

Und nach der schadensbedingten Verschiebung ihrer Eröffnungsveranstaltung bekam Niklaus auch spontane Unterstützung. An dem Sommerfest beteiligte sich auch die Gruppe „Quadkinder“, die ihre vierrädrigen Fahrzeuge mit an die Gewerbestraße brachten.job

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Datteln-Hamm-Kanal
Einsatz in der Marina: Die Wasserschutzpolizei jagt Umweltsünder und Kriminelle
Meistgelesen