Horrorvorstellung wird Wirklichkeit: Einbrecher treffen auf Bewohner

Redakteur
Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus trafen Einbrecher auf die Hausbewohner, die sich im Obergeschoss befanden. Diese verständigten sofort die Polizei.
Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus trafen Einbrecher auf die Hausbewohner, die sich im Obergeschoss befanden. Diese verständigten sofort die Polizei. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Dem Einbrecher im eigenen Haus begegnen – das ist für viele Menschen eine Horrorvorstellung. Passiert es jetzt in einem Einfamilienhaus an der Straße Güldenhauptsheide in Bergkamen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Kriminelle zwischen 23.55 und 0.10 Uhr in das Einfamilienhaus ein. Die noch nicht identifizierten Täter verschafften sich Zugang durch ein Kellerfenster und durchsuchten im Erdgeschoss mehrere Räume.

Durch verdächtige Geräusche aufmerksam geworden

Eine Bewohnerin wurde durch verdächtige Geräusche aufmerksam und verständigte die Polizei. Der oder die Täter konnten unbemerkt vor dem Eintreffen der Polizei flüchten und erbeuteten Schmuck, Bargeld, ein Handy und eine Geldbörse. Die Fahndung verlief laut Polizei negativ. Hinweise über verdächtige Beobachtungen erbittet die Polizeiwache Kamen unter Tel. 02307-9213220 oder unter Tel. 02303-9210.

Telefon mit ins Schlafzimmer nehmen

Als Vorsichtsmaßnahme gibt die Polizei in solchen Fällen einen leicht zu beherzigen Tipp: Das Telefon mit ins Schlafzimmer nehmen, damit die direkte Konfrontation mit einem Einbrecher unbedingt vermieden wird – wie es jetzt in Bergkamen glücklicherweise der Fall war. Wer den Einbrecher im Haus hat, sollte die Polizei anrufen und still abwarten, bis sie eintrifft. Wenn man aber vom Schlafzimmer im Obergeschoss erst nach unten gehen muss, um ans Telefon zu geraten, könnte man dem Täter direkt in die Arme laufen.