Halde für Windräder geeignet – Röcher sieht Einstieg in Energiegenossenschaft

Redakteur
Auf der Halde ist es technisch möglich, Windräder und größere Photovoltaik-Anlagen aufzustellen, sagen Experten. Karlheinz Röcher vom Aktionskreis Leben und Wohnen sieht Auftrieb für eine Energiegenossenschaft, in die er auch die Nachbarstädte Kamen, Werne und Lünen einbeziehen möchte. © Milk/Montage Sauerland
Lesezeit