Immer mehr Familien brauchen Hilfe: Berkamen sucht Familienpaten

dzNeuer, kostenloser Kurs

In Bergkamen mangelt es an Familienpaten. Dabei müssen sie sich nur ein paar Stunden Zeit in der Woche nehmen. Ein neuer Kurs startet im Oktober. Der Bedarf an Paten wächst weiter.

Bergkamen

, 07.08.2019, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Wir suchen händeringend neue Familienpaten“, sagt Kordula Plancke von der Familiären Kindertagesbetreuung in Bergkamen. Sie spürt, dass – so wie in vielen anderen Bereichen – auch in der Familienbetreuung die Ehrenamtlichen wegbrechen – langsam aber sicher. Dabei reichen schon wenige Stunden in der Woche aus, um Bergkamener Familien zu entlasten und zu unterstützen. „Wir haben eine Liste mit Familien, aber nicht genug Paten“, so Plancke. Der Bedarf wächst, die helfenden Hände werden immer weniger. Dagegen wollen Plancke und Zuständige aus anderen Städten nun etwas tun.

Immer mehr Familien brauchen Hilfe: Berkamen sucht Familienpaten

Die Familienpatinnen in Bergkamen treffen sich regelmäßig zum Austausch. © Stefan Milk

Schulung für angehende Familienpaten: Wenige Stunden reichen aus

Gemeinsam mit den jeweils zuständigen Organisationen in Kamen, Werne und Unna bietet der Runde Tisch Bergkamen, der das Projekt Familienpaten ins Leben gerufen hat, nun eine neue Schulung an. In dem Kurs, der am 1. Oktober startet, werden neue Familienpaten angelernt – und jeder ist eingeladen mitzumachen. „Manche haben Kinder, aber nicht alle“, sagt Planckes Kollegin Margarete Hackmann über die Bergkamener Familienpaten. Die beiden stehen im engen Austausch mit den Patinnen und hoffen, dass der Kreis der Familienpaten wieder wächst. „Man muss keine bestimmten Voraussetzungen mitbringen“, sagt Plancke.

Jetzt lesen

Nähe schaffen und gleichzeitig Distanz bewahren
Ab 1. Oktober


Schulung für Familienpaten

  • Die Schulung für angehende Familienpaten startet am Dienstag, 1. Oktober. Die erste Kurseinheit findet zwischen 18 und 20.15 Uhr im Pestalozzihaus an der Pestalozzistraße 6 in Bergkamen statt. Weitere Termine und Standorte werden noch bekannt gegeben.
  • Wer sich über das Projekt Familienpaten informieren will, kann sich an die Familiäre Kindertagesbetreuung in Bergkamen an der Töddinghauser Straße wenden. Ansprechpartner sind Simone Pelzer und Kordula Plancke.
  • Sie sind unter Tel. (02307) 280633 oder Tel. (02307) 9169767 zu erreichen oder via E-Mail an buero@famkitabe.de

In der Schulung lernen die Teilnehmer, wie sie mit den Kindern und den Familien richtig umgehen. Dabei ist Nähe und Distanz ein wichtiger Teil der Schulung. „Man muss viel Toleranz mitbringen“, sagt Familienpatin Annette Spindler, „und Offenheit für Neues.“ Neue Kontakte und Freundschaften sind denn auch das, was die Familienpatinnen antreibt und bestärkt. „Das Kinderlachen ist eine Belohnung“, sagt Nicole Scheerer. „Man hat viel mit Kindern und Familien zu tun. Und wenn die Kinder sich freuen, dann habe ich auch Spaß“, sagt Martina Biller. „Man freut sich über die Dankbarkeit der Familien.“

Zwei bis vier Stunden reichen schon aus

Zwei bis vier Stunden in der Woche ein offenes Ohr für Alltagssorgen von Kindern und Eltern haben – das reicht schon aus, um Familienpate zu werden. Was genau die Paten mit den Familien machen, ist individuell. Die Paten entscheiden gemeinsam mit den Familien, wie der Alltag entlastet werden kann. Mit den Aufgaben sollen nicht nur die Familien glücklich sein, sondern auch die Paten. Als Belohnung gibt‘s mindestens ein Kinderlachen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Saisonstart in Bergkamen

Die schwarze Null muss stehen, findet der Eishockey-Torwart, der die Eishalle betreibt

Meistgelesen