Bauernolympiade

Gummistiefel-Weitwurf und Schnell-Melken bei der Olympiade in Heil

Zuschauer können die Vertreter von acht Heiler Vereinen am Samstag, 20. August, bei ungewöhnlichen sportlichen Disziplinen sehen. Die Vereinsgemeinschaft lädt zur Bauernolympiade und sucht noch Hilfe.
Bei der Bauernolympiade in Heil soll es Wettbewerbe wie Gummistiefel-Weitwurf geben. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

Die Vertreter von acht Vereinen, die zur Vereinsgemeinschaft Heil gehören, treten am Samstag, 20. August, in höchst ungewöhnlichen Disziplinen an. Die Vereinsgemeinschaft lädt zur Bauernolympiade ein. Das bedeutet, dass sich die Vereinsvertreter zum Beispiel im Gummistiefel-Weitwurf messen, im Strohballen-Hochwerfen, beim Hufeisen-Zielwerfen, beim Schnell-Melken und bei einem Rennen mit der Schubkarre durch einen Parcours.

„Wir wollen die Gemeinschaft in Heil nach über zwei Jahren Pandemie wieder stärken“, sagt Ute Scheunemann, die Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft. Die Olympiade soll zum Treffpunkt für den Ortsteil und für interessierte Gäste werden.

Das sportliche Großereignis ist ab 14 Uhr an der Kapelle Heil geplant. An der Kapelle soll es Stände mit Essen und Getränken geben. Auf dem Feld daneben sind die Wettkämpfe geplant. Gegen 19 Uhr soll es die Siegerehrung geben. Danach können alle noch zu einem Plausch bleiben.

Eigentlich gehören zehn Vereine zur Vereinsgemeinschaft. Die evangelische Frauenhilfe und die SPD-Frauen wollen sich jedoch lieber um die Organisation, Essen und Getränke kümmern. Weitere Helfer fehlen noch. Wer freiwillig mithelfen möchte, kann sich bei Ute Scheunemann melden, Tel. (0176)55488418.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.