GSW schließen das Bergkamener Hallenbad wegen der Hitze

Angekündigte Hitze

In den nächsten Tagen soll ideales Freibadwetter herrschen. Darauf reagieren auch die GSW: Sie schließen ihr Bergkamener Hallenbad, weil das Personal anderweitig benötigt wird.

Bergkamen

, 22.07.2019, 14:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
GSW schließen das Bergkamener Hallenbad wegen der Hitze

Die GSW schließen für die nächsten Tage das Hallenbad in Bergkamen und setzen das Personal lieber in den Freibädern ein, wo sie angesichts der angekündigten Hitze mit einem Besucherandrang rechnen. © Borys Sarad

Die Gemeinschaftsstadtwerke (GSW) bereiten sich auf die bevorstehenden Hitze-Tage vor und schließen deshalb von Dienstag bis Freitag das Bergkamener Hallenbad an der Lessingstraße. Das Personal bekommt aber kein hitzefrei, sondern wird in den beiden GSW-Freibädern, dem Wellenbad in Weddinghofen und dem Bad in Kamen eingesetzt. Dort rechnen die GSW in den kommenden Tagen mit einem Besucheransturm. Die Meteorologen prognostizieren Temperaturen von bis zu 37 Grad. Da es in den Freibädern dann richtig voll wird, kommen vermutlich auch Mitarbeiter einer Security-Firma zum Einsatz, die die GSW bei großem Besucherandrang engagieren. Dass das Bergkamener Hallenbad bisher trotz Sommerferien parallel zu den beiden Freibädern geöffnet hatte, liegt daran, dass die GSW den Schwimmern eine überdachte Alternative anbieten will. Üblicherweise ist das das Hallenbad in Bönen, das das ganze Jahr über geöffnet ist. Dort laufen derzeit allerdings routinemäßige Revisions-Arbeiten. Das Bönener Bad samt Sauna öffnet wieder ab dem 5. August. Das Wellenbad am Häupenweg in Weddinghofen hat täglich von 10 bis 19.30 Uhr geöffnet, das Freibad an der Straße Am Schwimmbad in Kamen werktäglich von 6.30 bis 19.30 Uhr, am Wochenende von 8 bis 19.30 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaften

Bei der Schulpartnerschaft mit Gennevilliers beweist die Gesamtschule einen langen Atem

Meistgelesen