Probefahrt ohne Rückkehr: Gestohlener Mercedes aus Hamm taucht in Bergkamen wieder auf

dzKriminalität

Ein Mann aus Hamm (31) wollte sein Auto verkaufen und ließ Interessenten eine Probefahrt machen. Doch die kamen nicht zurück. Jetzt ist das Auto in Bergkamen wieder aufgetaucht.

Kamen

, 21.11.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ausgestattet mit viel krimineller Energie statteten zwei Kaufinteressenten einem Mann aus Hamm (31) an diesem Mittwoch, 18. November, einen Besuch ab.

Der 31-Jährige hatte sein weißes Coupé des Typs E-Klasse von Mercedes auf einer Internet-Plattform zum Verkauf angeboten und mit den ihm Unbekannten einen Besichtigungstermin vereinbart.

Dritte Person versteckt sich im Auto und braust mit dem „Pfand“ davon

Wie die Hammer Polizei mitteilte, stiegen am Mittwoch gegen 18 Uhr auf der Münsterstraße zwei Männer aus einem weißen Range Rover mit Gelsenkirchener Kennzeichen aus und wollten eine Probefahrt mit dem Gebrauchtwagen machen.

In dem Glauben, dass die beiden Interessenten ihr eigenes Fahrzeug als Pfand zurückließen, genehmigte der Hammer die Probefahrt.

Was er nicht wusste: Zwischenzeitlich hatte sich offenbar eine dritte Person, die unentdeckt im Range Rover geblieben war, auf den Fahrersitz gesetzt und fuhr mit dem „Pfand“ vom ebenfalls Hof.

Streifenpolizisten entdecken den Wagen am Ostenhellweg

So waren plötzlich beide Fahrzeuge weg, und der 31-Jährige rief die Polizei. Deren Ermittlungen führten inzwischen immerhin dazu, dass der Mercedes wiedergefunden wurde. Am Donnerstag, 19. November, gegen 14 Uhr, fiel das Coupé einer Streifenbesatzung auf dem Ostenhellweg in Bergkamen auf – der Wagen stand ohne Kennzeichen auf einem Feldweg.

Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und suchen weiter nach den Tätern, die wie folgt beschrieben werden:

  • Der erste Mann ist 40 bis 45 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß und stämmig. Er war bekleidet mit einer braunen Strickjacke.
  • Der Zweite ist geschätzt 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat einen Bart und eine schmale Statur. Er trug eine Mütze, ein kariertes Hemd und eine Jacke.
  • Beide Männer haben laut Mitteilung der Polizei „ein südosteuropäisches Erscheinungsbild“.
  • Die dritte Person, den Fahrer des Range Rovers mit GE-Kennzeichen, konnte der Bestohlene nicht beschreiben.

Jetzt lesen

Wer Hinweise auf die Insassen des Fahrzeuges geben kann, möge sich bitte an die Polizei Hamm wenden, unter Tel. (02381) 916-0 oder hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen