Generalprobe mit Musik und Tanz für das Jubiläum der Initiative Down-Syndrom

dzIDS wird 21

Bei der Feier zum 21-Jährigen Bestehen der Initiative Down-Syndrom (IDS) soll nicht schief gehen. Deshalb gibt es eine Generalprobe. Die Initiative feiert das unrunde Jubiläum aus gutem Grund.

von Klaus-Dieter Hoffmann

Bergkamen

, 24.11.2019, 10:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Spannung wächst. Noch ein paar Tage, dann startet in der Stadthalle Unna die große Jubiläumsfeier zum 21-jährigen Bestehen der Initiative Down Syndrom (IDS) Kreis Unna. Neben vielen Reden und Grußworten wird es dabei auch ein Bühnenprogramm geben, das es wahrlich in sich hat.

„Trisomie 21“ ist ein Synonym für das Down-Syndrom

Dass die Initiative Down Syndrom eine krumme Zahl wie die 21 als Datum für ein Jubiläum nimmt, liegt daran, dass das Down-Syndrom auch als Trisomie 21 bezeichnet wird. Vom Chromosom 21, das dreifach statt doppelt vorhanden ist, geht die Chromosomen-Störung aus.

Am Samstag trafen sich die Tänzerinnen und Tänzer, Tontechniker, Regisseure und alle weiteren Macher, die am Bühnenprogramm beteiligt sind, zu einer letzten Generalprobe. Keine Frage, dass alle hoch konzentriert und angespannt bei der Sache waren, denn bei der Aufführung am Samstag soll alles glatt gehen.

Für ihr Bühnenprogramm haben sich die Akteure ein schwungvolles „Tanzical“ ausgedacht. „Tanzical“ ist eine eigene Wortschöpfung aus Musical und Tanz, denn gerade die Bergkamener IDS ist tatsächlich so etwas wie ein Spezialist in Sachen „Tanzical“.

Generalprobe mit Musik und Tanz für das Jubiläum der Initiative Down-Syndrom

An der Aufführung in der Stadthalle Unna nehmen die gesamten Familien teil. © Klaus-Dieter Hoffmann

„Tanzical“ zeigt die Geschichte des Vereins

Das Tanzical trägt auch den Namen Trisomie 21 und fasst die Entstehungsgeschichte des Vereins zusammen. Natürlich wird auch die Auseinandersetzung der betroffenen Familien mit Trisomie 21 thematisiert, wobei Eltern, Geschwister und Menschen mit dem Down-Syndrom zu Wort kommen .Mit dabei ist der anrührende Song „Wir haben alle was zu sagen“, zu dem es eine Choreografie gibt.

Dann stellen sich die erfolgreichen Fußballer vor und natürlich auch die IDS-eigene Band, bestehend aus Schlagzeug, Gitarre und Flöte. Sie liefert auch einen Querschnitt ihres Könnens ab. Zu sehen ist auch das selbst produzierte und millionenfach angeklickte YouTube-Video.

Tanzgruppe zeigt ein „Best of“ ihrer Auftritte

Aufgelockert wird das Jubiläumsfest in der Stadthalle Unna durch Einlagen der Tanzgruppe und einem absoluten „Best of“ aus diversen „Tanzicals“, die von der Tanzgruppe in den vergangenen Jahren schon aufgeführt wurden.

So wird aus „Sister Act“ unter anderem das „I will follow him“ zu hören und zu sehen sein, ebenso Ausschnitte aus „Tarzan“, „Ron und Jule“ und aus dem „Rosaroten Panther“. Am Ende gibt es für alle eine zünftige Party mit Musik vom DJ, Tanz, Essen, Trinken und Feiern bis zum Abwinken.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bekannter Kinderliedermacher
Rentier Rudolph, Sternenfänger und Tausendfüßler wollen mit Reinhard Horn singen
Hellweger Anzeiger Vereinsheim vor Wiedereröffnung
Welpenkurs ausgebucht: Nach Brand-Tragödie geht es für die Hundesportler endlich bergauf
Hellweger Anzeiger Familientag auf der Ökostation
Weihnachtsschmuck aus allem, was die Natur an der Ökostation hergibt
Hellweger Anzeiger Für Jäger und Hundefreunde
Das neue Schießzentrum in Bergkamen boomt – aber Laien trauen sich noch nicht so recht