Gemeinde sucht Teilchen

„Puzzle & Pray“

Normalerweise ist der Altar der Mittelpunkt des liturgischen Geschehens. Doch in der Pfarrkirche St. Clemens hat sich dies geändert.

von Klaus-Dieter Hoffmann

Bergkamen

, 21.11.2018, 15:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gemeinde sucht Teilchen

„Puzzle & Pray“ lautet ab sofort das Motto in der St. Clemens-Kirche in Rünthe. Hier sind Gemeindemitglieder eingeladen, gemeinsam ein Puzzle aus 5000 Teilen fertig zu stellen. Milk © Stefan Milk

Denn inmitten des von Bänken freigeräumten Kirchenschiffes steht zurzeit ein großer weißer Tisch, auf dem nun aus 5000 Puzzleteilen das von Michelangelo gemalte Deckenfresko von der „Erschaffung des Adam“ entstehen soll.

Wer nun erzürnt meint, jetzt wird auch noch in der Kirche gepuzzelt, urteilt voreilig, meint Pfarrer Günter Kischkewitz, der zusammen mit Gemeindereferent Markus Brinkmann die Idee zu dieser ungewöhnlichen Aktion hatte.

Als begeisterte Puzzler wissen Brinkmann und Kischkewitz, dass auch das Puzzeln viel mit Meditation und Beten zu tun hat. „Auf der Suche nach dem passenden Puzzlestein, gehen einem doch so manche Gedanken durch den Kopf, für die man in unserer hektischen Welt eigentlich gar keine Zeit mehr hat“, erklärt der Pfarrer.

Kischkewitz hatte auch die Idee, die Kirche komplett frei zu räumen und so den Raum und die Charakteristik der Architektur besonders hervorzuheben. Wie bei sich zu Hause, sorgt auch in der Pfarrkirche meditative Musik mit Flöten und keltischen Harfen für eine ganz besondere Atmosphäre, die die Besucher in sanfte Entspannung versetzt und alle Sinne erweckt. Zudem werden die Wände mit bunten Strahlern ausgeleuchtet.

Rund zwanzig Puzzle-Freaks haben am ersten Tag bereits den Weg in die Kirche gefunden. Andrea Budde, die von klein auf puzzelt, freut sich gerade riesig, dass sie den goldenen Schal nach nur 60 Minuten fertig bekommen hat. Dass auf den acht Tischen die fünftausend Puzzleteile nach Formen vorsortiert sind, findet sie eher nachteilig. „Zuhause sortiere ich lieber nach den Farben.“

An weiteren neun Abenden wird noch an dem Puzzle gearbeitet. Wer aber eigentlich gar nicht gerne puzzelt, ist trotzdem eingeladen zu kommen. Denn auf den bereitgestellten Stühlen kann man nämlich einfach mal die Ruhe und die besondere Atmosphäre genießen – und dabei zu sich selbst finden. So wie der Gemeindereferent MarkusBrinkmann und Pastor Kischkeweitz es ebenfalls gerne einmal tun.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße

Hellweger Anzeiger Feuerwehreinsatz

Fehlalarm durch Rauchmelder: So vermeidet man, dass die Feuerwehr die Tür eintritt

Hellweger Anzeiger Heiraten in Bergkamen

Neue Homepage: Mit diesem Angebot macht ein Hof dem Rathaus und der Marina Konkurrenz

Hellweger Anzeiger Hochstraße

Ehemaliges Wichernhaus: In die „Wichernhöfe“ sollen 2020 die ersten Bewohner ziehen

Meistgelesen