Guter Vorsatz Abnehmen: Fitnesstrainer kennt die größten Fehler – und weiß, warum viele aufgeben.

dzFitplus Bergkamen

In den Fitnessstudios herrscht nach Silvester Hochbetrieb. Doch viele gehen die Sache falsch an, weiß der Besitzer des Fitplus in Bergkamen. Er verrät auch, warum die meisten aufgeben.

Bergkamen

, 05.01.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Ab Montag wird alles über uns hereinbrechen.“ Noch haben viele Urlaub, aber spätestens ab dem 6. Januar wird es im Fitplus in Bergkamen richtig voll sein. Da ist sich Inhaber und Geschäftsführer Thomas Kiefer sicher. Immerhin ist er schon jahrelang im Geschäft und kennt die Stoßzeiten in seinem Studio und auch die Gewohnheiten der Trainierenden.

Kiefer kennt auch das Phänomen der guten Vorsätze allzu gut – und auch, warum diese oft nur wenige Monate eingehalten werden. Das Geheimnis liegt darin, sich realistische Ziele zu setzen – etwa Muskelaufbau oder Gewichtsabnahme. Wer sich gesund ernährt und regelmäßig Sport treibt, kann zwei Kilo im Monat verlieren. Das sei gesund und „kein Hexenwerk“, sagt Kiefer. Und in einem Jahr kann man so 24 Kilo abnehmen.

Guter Vorsatz Abnehmen: Fitnesstrainer kennt die größten Fehler – und weiß, warum viele aufgeben.

Miguel Neumüller ist Trainer im Fitplus in Bergkamen. Er zeigt auch, wie die Geräte funktionieren. © Stefan Milk (Archiv)

Viele wollen eine so große Zahl aber nicht erst in einem Jahr sehen und übertreiben es mit dem Sport. Zu viel Training kann laut Kiefer nicht nur dem Körper schaden. „Nicht nur der Körper wird schlapp, sondern auch der Kopf.“ Man verliert die Lust am Gewichtestemmen.

Fitplus Bergkamen: Der große Cut kommt um Ostern

„Ein großer Cut kommt zu den Osterferien“, erklärt Kiefer. Die Zahl der Trainierenden im Studio sacke in der Osterzeit ab. „Viele fahren in den Urlaub und können ihren Rhythmus nicht beibehalten“, sagt Kiefer. Einerseits hänge das wieder mit den zu hoch gesteckten Zielen zusammen, andererseits aber auch mit der Art des Trainings.

Ein guter Trainingsplan, der nach sechs bis acht Wochen erneuert wird, kann die Lust am Sport erhalten. Gleichzeitig werden neue Reize für die Muskelgruppen gesetzt und sie wachsen weiter.

Guter Vorsatz Abnehmen: Fitnesstrainer kennt die größten Fehler – und weiß, warum viele aufgeben.

Das Fitplus ist 24 Stunden pro Tag geöffnet. Nachts ist es nicht schwer, einen Parkplatz zu finden, tagsüber sieht das schon anders aus. Deshalb möchte der Inhaber den Parkplatz vergrößern. © Stefan Milk

„Ich habe hier ausgebildetes Personal, davon sollten die Kunden Gebrauch machen“, sagt Kiefer. Die Fitplus-Sportler können jederzeit einen neuen Termin vereinbaren und mit den Trainern vor Ort sprechen. Nicht nur über Trainingspläne, sondern freilich auch über Dinge wie Ernährung.

Wer es jedoch übertreibt und an Ostern aufhört mit dem Training, der steht Mitte des Jahres wieder dort, wo er am Anfang des Jahres stand. Also lieber langsam und mit Spaß und Abwechslung abnehmen und dafür ohne abzubrechen, um dann Anfang 2021 wieder neu anzufangen. „Die Uhr dreht sich sowieso weiter. Übertreibt es nicht und setzt euch realistische Ziele“, rät Kiefer.

Jetzt lesen

Fitnessstudio baut neue Schränke und bald neue Parkplätze

Kiefer will, dass seine Kunden durchhalten. Das merkt man schnell. Nötig hat er das nicht wirklich, denn Stammkunden gibt es bereits reichlich am neuen Standort an der Rathenaustraße 1. Es läuft so gut, dass Kiefer in den Damen- und Herrenumkleiden neue Schränke bauen ließ und einen zweiten Getränkeautomaten bestellen musste.

Drinnen sind jetzt alle Sportler bestens versorgt. Nun soll noch draußen mehr Platz geschaffen werden, denn es gibt laut Kiefer nicht genug Parkplätze. „Wir haben uns vorgenommen, dieses Jahr neue Parkplätze zu bauen.“ Über 80 sollen es sein. Es gebe schon Gespräche mit der RAG, die auf dem Grundstück nebenan Material lagert.

Die RAG will laut Kiefer im April oder Mai fertig mit den Arbeiten sein. Danach kann der Parkplatz für die Sportler erweitert werden. Und vielleicht wird die neue Parkplatzsituation ja ein Ansporn für jene, die um Ostern herum ans Aufhören denken. Durchhalten. Einfach durchhalten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Massenschlägerei
Schläger greifen Polizeibeamte an, die Auseinandersetzung bei McDonalds beenden wollen
Hellweger Anzeiger Feuerwehreinsatz
Erst ist Öl im Wasser der Marina, dann geht auch noch das Feuerwehr-Boot kaputt
Hellweger Anzeiger CDU-Neujahrsempfang
Fraktionschef Heinzel hält die CDU-Neujahrsrede, sagt aber nichts zur Bürgermeisterkandidatur
Meistgelesen